FC Ingolstadt und Harald Gärtner beenden Zusammenarbeit

FC Ingolstadt und Harald Gärtner beenden Zusammenarbeit
Bildhinweis: Geschäftsführer Harald Gärtner und der FC Ingolstadt beenden ihre Zusammenarbeit. Foto: Lino Mirgeler

Ingolstadt (dpa) – Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt und Geschäftsführer Harald Gärtner beenden ihre Zusammenarbeit.

Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, waren der Entscheidung «mehrere Gespräche mit dem FCI-Aufsichtsrat über die Ausrichtung des Vereins für die Zukunft» vorausgegangenen. Bei diesen habe es unterschiedliche Auffassungen gegeben.

Gärtner kam im März 2007 zu den Oberbayern, die damals noch in der Regionalliga Süd spielten. Er feierte drei Aufstiege, 2008 und 2010 jeweils in die 2. Bundesliga und im Sommer 2015 in die Bundesliga. In dieser Saison gab es zahlreiche Enttäuschungen für den FCI, der um den Klassenverbleib bangen muss.

Gärtner hatte im Oktober vergangenen Jahres zum zweiten Mal auch die Position des Sportdirektors übernommen. «Sicher hätte ich mir einen anderen Abschied nach einer intensiven und aus meiner Sicht auch erfolgreichen Tätigkeit seit März 2007 in Ingolstadt gewünscht. Das Wichtigste ist jedoch jetzt, dass wir den Klassenerhalt schaffen», sagte der 50-Jährige.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: