FC Bayern trauert um Hans Schiefele

FC Bayern trauert um Hans Schiefele
FC Bayern trauert um Hans Schiefele
Hans Schiefele (r) im Jahr 1997 als Mitglied des Bayern-Präsidiums.

München (dpa) – Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München trauert um sein treuestes Mitglied. Hans Schiefele, der den Mitgliedsausweis mit der Nummer 1 besaß, starb nach Angaben des Vereins in der Nacht zum 19. September im Alter von 85 Jahren.

Schiefele gehörte dem FC Bayern seit dem 11. September 1928 an, spielte in der Jugend für den Verein und war von 1987 bis 2002 dessen Vizepräsident. «Auf Hans Schiefele war immer Verlass. Er wird uns sehr fehlen», sagte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer.

Karl-Heinz Rummenigge betonte die Bedeutung Schiefeles für den Verein. «Mit Hans Schiefele verliert der FC Bayern nicht nur einen seiner Pioniere, eine große Persönlichkeit des Clubs, sondern auch einen liebenswürdigen Ratgeber und Freund», sagte der Vorstandschef des deutschen Meisters. Der frühere Journalist Schiefele hatte die Kegelabteilung des FC Bayern gegründet und war lange für die Vereinszeitung zuständig. Nach der Umwandlung des Vereins in eine AG schied Schiefele aus dem Vorstand aus und wurde zum Ehren-Mitglied und Ehren-Vizepräsidenten ernannt.

Schreibe einen Kommentar