DFB und DFL unterzeichnen Grundlagenvertrag

DFB und DFL unterzeichnen Grundlagenvertrag
DFB und DFL unterzeichnen Grundlagenvertrag
Theo Zwanziger (l) unterhält sich 2007 in Berlin Reinhard Rauball.

Frankfurt/Main (dpa) – Der neue Grundlagenvertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) ist endgültig besiegelt.

DFB-Präsident Theo Zwanziger und der Vorsitzende des Ligaverbandes, Reinhard Rauball, unterzeichneten das Schriftstück, wie der DFB mitteilte. Der Kontrakt tritt am 1. Juli in Kraft und läuft bis zum 30. Juni 2012.

«Der neue Grundlagenvertrag garantiert weiterhin die Einheit und Solidarität des deutschen Fußballs. Auf dieser Basis werden DFB und Ligaverband ihre bewährte Zusammenarbeit fortsetzen», sagte Zwanziger. Rauball ergänzte: «Zum Miteinander von Profis und Amateuren gibt es keine Alternative.»

Allerdings ist die Vereinbarung, die vom Außerordentlichen DFB- Bundestag in Düsseldorf mit großer Mehrheit abgesegnet worden war, vor allem bei den Amateuren umstritten. Der Ärger entzündete sich besonders am frühen Zeitpunkt des ersten Sonntagsspiels der Bundesliga, das von der kommenden Saison an bereits um 15.30 Uhr angepfiffen wird.

Schreibe einen Kommentar