DFB-Sportgericht bestätigt Sperre für Antar

Frankfurt/Main (dpa) – Das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) hat die Sperre von drei Spielen gegen Roda Antar vom Bundesligisten SC Freiburg in mündlicher Verhandlung bestätigt.

Unter Vorsitz von Hans-Hermann Menzel (Langerwehe) sah es das Gremium als erwiesen an, dass der Libanese am 17. April in der mit 0:4 verlorenen Partie beim VfL Wolfsburg eine Tätlichkeit begangen hatte. Nach einem Foul des Wolfsburgers Mike Franz habe sich Antar zu einem Ellbogencheck hinreißen lassen.

Das Sportgericht folgte mit seiner Sperre dem Einzelrichter-Urteil vom 20. April. Die Freiburger wollten in der mündlichen Verhandlung eine Reduzierung der Sperre erreichen. Antar fehlt seinem Verein damit noch in der Auswärtspartie am kommenden Sonntag beim VfL Bochum. Im letzten Heimspiel am 15. Mai gegen den Hamburger SV kann der 23-Jährige wieder mitwirken.

Schreibe einen Kommentar