DFB-Pokal News und Spielberichte – Pokal Ergebnisse und Auslosungen

Die Statistik zum 61. DFB-Pokalfinale

Werder Bremen – Alemannia Aachen 3:2 (2:0) Werder Bremen: Reinke – Stalteri, Ismael, Krstajic, Schulz (90. Skripnik) – Borowski (88. Charisteas), Baumann, Ernst – Micoud – Klasnic (86. Valdez), Ailton Alemannia Aachen: Straub – Landgraf (73. Fiel), Klitzpera, Mbwando, Blank – Paulus, Pflipsen (79. Gomez), Grlic, Brinkmann (83. van der Luer) – Meijer, Salou Schiedsrichter: Fandel (Kyllburg) – Zuschauer: 71 682 (ausverkauft) Tore: 1:0 Borowski (31.), 2:0 Klasnic (45.), 2:1 Blank (51.), 3:1 Borowski (84.), 3:2 Meijer (90.+3) Gelbe Karten: […]

Weiterlesen

Der DFB-Pokal behält seine eigenen Gesetze

Thomas Schaaf und Jörg Berger posieren in Berlin hinter dem DFB-Pokal. Berlin (dpa) – Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – seit der Saison 2000/2001 wieder. Am 23. Oktober 1999 kehrte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einem Fehlschlag zu dem Modus zurück, der die Duelle «David gegen Goliath» schon von der ersten Runde an so reizvoll macht. «Die Bundesliga hat eingesehen, dass das klassische Pokalsystem das Beste ist», kommentierte DFB-Direktor Willi Hink den Konsens, der Erstrunden-Sensationen wie das 1:0 der […]

Weiterlesen

Bremen in Bestbesetzung: Krstajic kann spielen

Ailton beim Training im Berliner Olympiastadion Berlin (dpa) – Werder Bremen kann im Finale des DFB-Pokals in Berlin gegen Alemannia Aachen in Bestbesetzung auflaufen. Mladen Krstajic hat beim Abschlusstraining das Übungsprogramm problemlos bewältigt. «Ich habe keine Probleme mehr», sagte der Abwehrspieler. Zuvor hatte bereits Valerien Ismael, der während der Woche ebenfalls nicht voll trainiert hatte, seine Einsatzbereitschaft erklärt. Nicht zufrieden war Werder-Trainer Thomas Schaaf nach dem Training im Olympiastadion. «Das ist der schlechteste Platz von allen Endspielen, die ich erlebt […]

Weiterlesen

Bremen und Aachen spielen mit speziellen Trikots

Berlin (dpa) – Werder Bremen und Alemannia Aachen bestreiten das Endspiel um den DFB-Pokal in Berlin in speziellen Trikots. Der Zweitligist läuft erstmals in schwarzen Hemden mit feinen gelben Nadelstreifen auf, die nach Angaben von Alemannia-Sportdirektor Jörg Schmadtke noch nicht einmal die Mannschaft gesehen hat. Die grün-orangen Trikots von Werder tragen unter der Werder-Raute den Goldaufdruck «Pokalfinale 2004, Werder Bremen Alemannia Aachen, 29.05.2004».

Weiterlesen

Pokal-Splitter

SCHIEDSRICHTER: Herbert Fandel wird erstmals ein DFB-Pokalfinale leiten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nominierte den 40 Jahre alten Kyllburger als Schiedsrichter für das 61. Endspiel zwischen Meister Werder Bremen und Zweitligist Alemannia Aachen. Fandel hat bisher 148 Bundesliga-Spiele gepfiffen und steht seit sechs Jahren auf der Schiedsrichter-Liste des Weltverbandes FIFA. Assistiert wird der Leiter einer Musikschule von Mike Pickel aus Ettringen und Christian Soltow aus Hamburg. Vierter Offizieller an der Seitenlinie ist Thorsten Kinhöfer aus Herne. SIEGEREHRUNG: Der scheidende Bundespräsident Johannes […]

Weiterlesen

DFB-Pokal: Schaaf will «etwas Einmaliges»

Werder-Coach Thomas Schaaf blickt in die Kamera. Berlin (dpa) – Die Vorbereitung war reichlich verkorkst. Doch nach zwei peinlichen Punktspiel-Pleiten und dem Prämienstreit will Werder Bremens Meister-Trainer Thomas Schaaf mit einem Sieg im Pokalfinale gegen Fußball-Zweitligist Alemannia Aachen das «Double» feiern. «Wir können etwas erreichen, was es bei Werder noch nie gegeben hat», lautet die Motivation von Schaaf. Allerdings sind die Aachener wild entschlossen, sich nach dem verpassten Aufstieg in Berlin den Frust von der Seele zu schießen und erneut […]

Weiterlesen

Bremer Krstajic und Ismael angeschlagen

Bremen (dpa) – Bei Werder Bremen ist vor dem Endspiel um den DFB- Pokal gegen Alemannia Aachen der Einsatz von Mladen Krstajic und Valerien Ismael fraglich. Die beiden Abwehrspieler des deutschen Meisters sind weiterhin angeschlagen. Auch der Finne Pekka Lagerblom, der als Alternative für das defensive Mittelfeld in Frage kommt, ist nicht fit. «Wir haben im Kader noch drei Fragezeichen», erläuterte Werder-Trainer Thomas Schaaf die personelle Situation beim Fußball-Bundesligisten und viermaligen Pokalsieger. Der Franzose Ismael bestand nach seiner Oberschenkelverhärtung allerdings […]

Weiterlesen

Zoff vor dem Pokalfinale

Der Bremer Ailton gibt seinen Mitspielern Anweisungen. Bremen (dpa) – Ausgerechnet vor dem Pokalfinale gibt es mächtig Ärger: Bei Werder Bremen herrschte gewaltiger Ärger um die Erfolgsprämien der Meister-Spieler, und auch bei Alemannia Aachen hängt nach dem verpassten Bundesliga-Aufstieg der Haussegen schief. Doch die Entrüstung vor dem möglichen «Double»-Gewinn in Bremen war ungleich größer, die Werder-Profis reagierten total vergrätzt. Im Finale will die Mannschaft «nicht für die da oben spielen, sondern für uns und unsere Fans», kündigte Abwehrspieler Mladen Krstajic […]

Weiterlesen

Wertvoller «Pott» zu vergeben

Diese Trophäe erhält der Sieger des DFB-Pokalwettbewerbs. Düsseldorf (dpa) – Der deutsche Fußball-Meister Werder Bremen und Zweitligist Alemannia Aachen spielen vor 70 000 Zuschauern im ausverkauften Berliner Olympiastadion um einen mindestens 100 000 Euro teueren «Pott». Auf diesen Wert taxieren Experten den DFB-Pokal. Der Pokal ist 52 cm hoch und fasst 8 Liter Flüssigkeit. Die Trophäe wurde 1964 von dem Kölner Künstler Wilhelm Nagel im DFB-Auftrag entworfen. Bis 1991 wurden etwa 700 Buchstaben und Ziffern mit den Jahreszahlen und Namen der Pokalsieger […]

Weiterlesen

Aachen als 12. unterklassiger Verein im Finale

Düsseldorf (dpa) – Zweitligist Alemannia Aachen ist in Berlin der zwölfte unterklassige Verein, der seit Einführung der Bundesliga 1963 das Pokalfinale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erreicht hat. 1965 waren die Aachener beim 0:2 gegen Borussia Dortmund der erste «Kleine» in einem Pokal-Endspiel. 1953 verlor die Alemannia bei ihrer ersten Final-Teilnahme in Düsseldorf gegen Rot-Weiß Essen mit 1:2. In der Historie des DFB-Pokals seit 1934/35 gab es erst zwei Zweitligisten als Cupsieger: 1970 gewann der damalige Bundesliga-Aufsteiger Kickers Offenbach gegen den […]

Weiterlesen

«Großer Bahnhof» für Pokalfinalist Aachen

Aachen (dpa) – Die Fußball-Profis des Zweitligisten Alemannia Aachen erwartet am Pfingstsonntag ein «großer Bahnhof». Unabhängig vom Ausgang des DFB-Pokalfinales gegen den deutschen Meister Werder Bremen in Berlin wird die Mannschaft der Aachener ab etwa 17.00 Uhr auf einem eigens für diesen Zweck gestalteten Wagen durch die Kaiserstadt zum Aachener Rathaus fahren. Das Team wird zwischen 18.00 und 18.30 Uhr im Rathaus erwartet. Das Finale im Berliner Olympiastadion wird auf dem Aachener Katschhof, einem beliebten Platz für Wochenmärkte, Stadtfeste und […]

Weiterlesen

Pokalfinalist Alemannia Aachen ist «kerngesund»

George Mbwango bejubelt mit seinen Mitspielern das Erreichen des Finales. Aachen/Rees (dpa) – Im März 2002 stand Alemannia Aachen am Abgrund: Der Traditions-Club drohte bei 2,8 Millionen Euro Schulden von der deutschen Fußball-Landkarte zu verschwinden. Die Schlagzeilen um die «Geldkoffer-Affäre», Razzien, Verhaftungen, Betrugsverfahren und zurück getretene Präsidien nahmen kein Ende – die Alemannia hatte einen schlechten Leumund. Die Gegenwart des Clubs, der zu Beginn der 90er Jahre sogar bis in die Oberliga abgesackt war, sieht hingegen ganz anders aus: «Wir […]

Weiterlesen

Alemannia-Fans mit dem Fahrrad zum Pokalfinale

Aachen (dpa) – Mit einer ungewöhnlichen und strapaziösen Aktion bekunden Fans von Alemannia Aachen ihre Verbundenheit mit dem Fußball-Zweitligisten. Schon seit dem Morgen des 22. Mai sind Michael Mertens und seine Freunde mit Fahrrädern von Aachen auf dem Weg zum DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen am 29. Mai in Berlin. Das gab der Club auf seiner Homepage bekannt. Die Gruppe der 38- bis 43-Jährigen will nach rund 750 km pünktlich zum Anstoß des Endspiels am Olympiastadion eintreffen. Im Radfahren ist die […]

Weiterlesen

Pokal-Endspiele bis 2010 in Berlin

Berlin (dpa) – Die deutschen Pokalendspiele werden bis zum Jahr 2010 in Berlin stattfinden. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Berliner Senat. Dies wurde auf einer Pressekonferenz zum 61. Pokalfinale bekannt, das der neue Meister Werder Bremen und Zweitligist Alemannia Aachen am 29. Mai bestreiten. Beide Endspiel-Teilnehmer kassieren 1,5 Millionen Euro Startgeld. Die beiden Frauen-Finalisten 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam erhalten vom DFB je 65 000 Euro.

Weiterlesen

Herbert Fandel leitet Pokal-Endspiel

Frankfurt/Main (dpa) – Schiedsrichter Herbert Fandel aus Kyllburg leitet am 29. Mai im Berliner Olympiastadion das Pokalendspiel zwischen Bundesliga-Spitzenreiter Werder Bremen und Zweitligist Alemannia Aachen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. An den Außenlinien assistieren Mike Pickel (Mendig) und Christian Soltow (Hamburg). Als vierter Offizieller ist Thorsten Kinhöfer (Herne) vorgesehen. Für das Finale der Frauen zwischen Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt und dem 1. FFC Turbine Potsdam, das am 29. Mai um 16.45 Uhr angepfiffen wird, nominierte der Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses, […]

Weiterlesen
1 396 397 398 399