Acht Ausrüsterverträge laufen 2021 aus

Army
Imago / Pressefoto Baumann

Nach einem Bericht des Branchenmagazin SPONSORs laufen zur kommenden Saison 2021/22 acht Ausrüsterverträge in den ersten beiden höchsten Spielklassen aus. In der Bundesliga stehen die Verträge beim SC Freiburg (Hummel) und FC Augsburg (Nike/11teamsports) auf dem Prüfstand. In der 2. Liga sind gar sechs Partnerschaften betroffen, u.a. die von Fortuna Düsseldorf (Uhlsport) und dem FC St. Pauli (Under Armour).

Die Corona-Pandemie hat auch den Sportartikelmarkt hart getroffen. Durch den Lockdown und der Unterbrechung der Saison und den damit verbundenen geschlossenen Einzelhandelsgeschäften und Fan-Shops gingen der Branche Millionenumsätze verloren. Es wird daher spannend zu sehen, wie sich die Auswirkungen diese Krise bei den Verhandlungen der neuen Ausrüsterverträge auswirken. Branchenexperten gehen von zumindest von einer Stagnation bei den Erlösen für die Vereine aus. Darüber spekulieren einige Szenekenner sogar, dass asiatische Sportartikelmarken wie Anta Sports oder Li Ning die unsichere wirtschaftliche Situation in Europa für einen Markteintritt nutzen könnten.

Quelle: Sponsors

 Redaktion
Redaktion 96 Artikel