BVB-Trainer Favre plant in Leipzig mit Reus und Alcácer

BVB-Trainer Favre plant in Leipzig mit Reus und Alcácer
Bildhinweis: Kann zum Rückrundenstart auf seine Top-Torjäger bauen: BVB-Coach Lucien Favre. Foto: David Inderlied

Dortmund (dpa) – Trainer Lucien Favre geht fest vom Einsatz seiner Top-Profis Marco Reus und Paco Alcácer im Bundesligaspiel von Borussia Dortmund bei RB Leipzig aus.

«Er ist fit, er kann spielen. Er wird sicher da sein», sagte der 61 Jahre alte Fußball-Lehrer über den 25-jährigen Alcácer. Der Spanier hat seine Zerrung so weit auskuriert, dass er im Team des Herbstmeisters am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim Tabellenvierten eingesetzt werden kann.

Das gilt laut Favre auch für Nationalspieler Reus, der wegen einer Viruserkrankung zuletzt fünf Tage nicht trainieren konnte. «Aber er ist bereit», sagte Favre am Donnerstag über den 29-Jährigen. Alcácer und Reus haben in der Hinrunde zusammen 23 der 44 Treffer für den Tabellenführer erzielt.

Auf das Thema Meistertitel wollten weder Favre noch Sportdirektor Michael Zorc eingehen. «Das Wichtigste ist, dass wir in den Wettkampfmodus zurückkehren», sagte Zorc. Es gehe in Leipzig darum, wieder top fokussiert zu sein.

Auch zu Gerüchten über den Leipziger Nationalspieler Timo Werner wollten sich Favre und Zorc nicht äußern. Beide sagten lediglich, der 22-Jährige sei ein sehr gefährlicher Stürmer. «Das ist jetzt kein Thema für uns», betonte Zorc. Er wehrte damit Spekulationen ab, die Werner in jüngerer Vergangenheit mit der Borussia in Verbindung brachten.

Indes kann RB-Coach Ralf Rangnick kann nahezu mit seiner besten Mannschaft antreten. Denkbar ist sogar, dass Ideengeber und Top-Vorbereiter Emil Forsberg in den Kader rückt.

«Emil selbst würde am liebsten wahrscheinlich von Anfang an spielen», sagte Rangnick, mahnte aber: «Wir müssen realistisch bleiben.» Der RB-Coach will nach dem Abschlusstraining an diesem Freitag entscheiden, ob er den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler mit in das Aufgebot nimmt. Forsberg setzte vier Monate aus, sein letztes Pflichtspiel bestritt er Anfang Oktober.

Nicht zur Verfügung steht Rangnick ansonsten nur Bruma. Der portugiesische Mittelfeldspieler hatte sich am vergangenen Samstag im Testspiel gegen seinen ehemaligen Club Galatasaray Istanbul eine Prellung oberhalb des Knöchels zugezogen.

Gegen die offensivstarken Dortmunder setzt Rangnick auch auf die Heimstärke der Leipziger. Der Tabellenvierte verlor in dieser Spielzeit ebenso wie Dortmund und der Tabellendritte Borussia Mönchengladbach vor eigener Kulisse noch kein Spiel. «Wir sind eine der heimstärksten Mannschaft, deswegen trauen wir uns zu, Dortmund herauszufordern», sagte Rangnick.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: