Bayern: «Konföderationen-Pokal in Nürnberg»

München (dpa) – Noch vor der offiziellen Bestätigung durch den Fußball-Weltverband FIFA steht das Nürnberger Frankenstadion offenbar als Austragungsort des Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland fest.

Nach Angaben der Bayerischen Staatskanzlei hat der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Gerhard Mayer-Vorfelder, dies gegenüber Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) bestätigt.

Das Organisationskomitee der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, das auch für die Vorbereitung des Konföderationen-Pokals zuständig ist, bestätigte die Mitteilung allerdings nicht. «Die FIFA hat das letzte Wort. Die Entscheidung wird wohl erst im Juni fallen. Es gibt noch Gespräche mit allen Kandidaten. Keiner hat ein Freilos», sagte ein OK-Sprecher. Neben Nürnberg sind Frankfurt, Leipzig, Köln, Hannover und Kaiserslautern Bewerber für die WM-Generalprobe im Sommer kommenden Jahres.

In maximal fünf der sechs Städte sollen vom 15. bis 29. Juni 2005 Partien ausgetragen werden. Die acht Teilnehmer der Mini-WM werden im August 2004 feststehen. Neben Deutschland (Gastgeber), Brasilien (amtierender Weltmeister), Tunesien (Sieger des Afrikanischen Nationen-Pokals 2004) und Mexiko (Gewinner des CONCACAF Gold Cup 2003) qualifizieren sich die Sieger der Europameisterschaft 2004, des Asien-Pokals 2004, der Copa América 2004, des OFC-Nationen-Pokals 2004.

Schreibe einen Kommentar