Der 18. Spieltag im Telegramm

BVB-Trainer Bert van Marwijk präsentiert Neuzugang Ebi Smolarek (r). FC Schalke 04 – SV Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr) Gleich zum Auftakt der Jagd auf Spitzenreiter Bayern München muss der Tabellenzweite gegen den Angstgegner von der Weser antreten. Die letzten neun Bundesliga-Spiele in Serie konnte Schalke gegen Bremen nicht gewinnen, blieb aber vor der Winterpause vier Partien nacheinander unbesiegt. Die zuletzt angeschlagenen Lincoln und Bordon sind bei den Königsblauen dabei. Bremen muss auf Baumann, Pasanen und den gesperrten Stalteri verzichten. […]

Weiterlesen

Sprüche zum 12. Bundesliga-Spieltag

Gladbachs neuer Trainer Dick Advocaat wird vor dem Anpfiff von Fotografen umringt. «Nur weil wir einen neuen Trainer haben, sind wir noch lange nicht im UEFA-Cup.» (Mönchengladbachs Kapitän Christian Ziege zur Verpflichtung von Trainer Dick Advocaat und den großen Zielen des Clubs) «Eine gute Frage.» (Bayer Leverkusens Trainer Klaus Augenthaler zu den Gründen für die schlechteste Auswärtsbilanz seines Teams in der Bundesliga) «Statistisch gesehen haben wir 1:4 verloren und stehen in der Tabelle schlecht. Doch die Arbeit richtet sich an […]

Weiterlesen

Der 9. Spieltag im Telegramm

1. FC Kaiserslautern – Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr) Für die auf einem Abstiegsplatz rangierenden «Roten Teufel» gilt es, die Serie von drei Niederlagen zu beenden. Grammozis fehlt wegen einer Rotsperre. Von den letzten sieben Spielen in Kaiserslautern gewann die Werkself fünf. Bayer-Coach Augenthaler will mit drei Punkten die Achterbahn-Fahrt seiner Profis stoppen. Ungewiss ist, ob bei den auswärts noch sieglosen Leverkusenern Ramelow aufläuft. Borussia Dortmund – Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr) Der BVB-Verantwortlichen hoffen nach der angekündigten Demission von […]

Weiterlesen

Der 5. Spieltag im Telegramm

1. FC Kaiserslautern – Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr) HSV-Coach Toppmöller darf sich laut Vorstand eine weitere Niederlage erlauben. Doch «Toppi» will bei seinem «Herzensverein» unbedingt punkten. Allerdings brennen die Lauterer, die bis auf einige Langzeitverletzte und Mettomo komplett sind, auf den ersten Heimsieg. Die Vorzeichen stehen gut: Seit dem Wiederaufstieg 1997 sind die «Roten Teufel» gegen den HSV zu Hause ungeschlagen. Besonders motiviert dürfte Jara sein – nach einem 0:4 beim FCK wurde er als HSV-Coach vor einem Jahr […]

Weiterlesen

Der 4. Spieltag im Telegramm

FSV Mainz 05 – Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr) Im ersten Pflichtspiel zwischen Aufsteiger und Tabellenführer gibt es am Mainzer Bruchweg eine Rekordkulisse: Dank einer Zusatz-Tribüne können 19 500 Zuschauer die Partie verfolgen. Im Mainzer Angriff will sich Trainer Klopp erst spät zwischen Casey und Auer entscheiden. Bei Bayer fehlen Keeper Starke (gesperrt) sowie Nowotny und Fritz. Nach dem 4:1 gegen die Bayern warnte Bayer-Coach Augenthaler seine Spieler vor einem «Schiffbruch». Dabei ist Leverkusen 14 Partien unbesiegt. Bayern München – Arminia […]

Weiterlesen

Sprüche vom 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Gerald Asanoah (m) freut sich über sein Tor. «Meine Frau ist noch in Ghana. Deswegen gibt es nicht so viel zu essen. Ich hoffe, sie bleibt noch lange.» (Schalke-Stürmer Gerald Asamoahs Erklärung dafür, warum er so viel abgenommen hat) «Die Kabine ist so groß, deshalb muss man hier ein bisschen lauter reden.» (Bayern-Trainer Felix Magath auf die Frage, ob er in der Halbzeitpause des Spiels gegen Hertha BSC laut geworden ist) «Wir wussten, dass er da ist. Er hätte sich […]

Weiterlesen

Der 33. Spieltag im Telegramm

Hannover 96 – VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) Hannover will sich im Niedersachsen-Derby endgültig den Klassenverbleib sichern. Das bislang einzige Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL hat 96 gewonnen (3:1 im November 2002). Hannovers Trainer Lienen kann wieder auf Cherundolo und Kapitän Lala zurückgreifen. Beim VfL ist der Einsatz von Rytter (Knieprellung) fraglich. Schnoor (gelb-rot-gesperrt) und Präger (verletzt) fehlen. FC Schalke 04 – 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 15.30 Uhr) Vor vier Jahren gelang den Pfälzern der letzte Sieg beim FC Schalke 04 […]

Weiterlesen

Sprüche vom 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Klaus Augenthaler versucht seine Mannschaft vom Spielfeldrand zu motivieren. «Es war der letzte Elfmeter, den er geschossen hat.» (Bayer Leverkusens Trainer Klaus Augenthaler zu Dimitar Berbatow, der entgegen interner Absprache einen Foulelfmeter zum möglichen 3:0 schoss und nicht traf) «Es kam mir so vor wie bei einer Fackel. Bei Bremen hat sie lichterloh gebrannt. Bei uns haben wir entweder vergessen, sie anzuzünden, oder sie ist abgebrannt.» (Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:3 der Münchner gegen Werder Bremen) «Der Name kommt […]

Weiterlesen

Sprüche vom 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Nach der 1:0-Niederlage liegt der Frankfurter Christian Preuß auf dem Spielfeld. «Es ist katastrohal, dass so etwas passiert. Es ist sehr seltsam, dass sich der HSV so abschlachten lässt.» (Bayern-Manager Uli Hoeneß zum 0:6 des Hamburger SV bei Werder Bremen) «Wir müssen die jetzt wegfegen.» (Hoeneß zum Gipfeltreffen Bayern Münchens am kommenden Samstag gegen Werder Bremen) «Solange dort geredet wird, können sie nicht trainieren» (Werder Brermens Sportdirektor Klaus Allofs zu den Verbalattacken von Bayern München) «Nichts» (Bremens Junioren-Nationalspieler Tim Borowski […]

Weiterlesen

Sprüche vom 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Matthias Sammer fasst sich im Spiel gegen Leverkusen an den Kopf. «Wir haben zwar attraktiv nach vorne gespielt, gleichzeitig aber auch dämlich.» (Dortmunds Coach Matthias Sammer zur Leistung beim 0:3 in Leverkusen) «Wenn ich mal in dem Alter von Martin bin, dann sitz‘ ich nur noch auf der Tribüne und esse ein Würstchen.» (Hansa Rostocks René Rydlewicz/30 über den 5 Jahre älteren Torjäger Martin Max, der gegen Schalke 04 seine Saisontore 17 und 18 erzielte) «Ich dachte, was ist hier […]

Weiterlesen
1 540 541 542