Achterberg verlässt Schalker Trainerstab

Achterberg verlässt Schalker Trainerstab
Achterberg verlässt Schalker Trainerstab
Eddy Achterberg beobachtet 2004 das Spiel der Mannschaft.

Gelsenkirchen (dpa) – Nach vier Jahren als Co-Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 scheidet der Niederländer Eddy Achterberg aus dem Trainerstab des deutschen Vizemeisters aus.

Der 58-Jährige verzichtet auf eine Verlängerung seines zum 30. Juni auslaufenden Vertrages, bleibt dem Club aus Gelsenkirchen als Scout im Europa-Bereich allerdings erhalten, teilten die Schalker mit.

«Ich habe mich schon seit einigen Monaten mit diesem Gedanken getragen», sagte Achterberg. Jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, «an dem man nicht mehr jeden Tag auf dem Fußballplatz stehen muss». Schalke-Manager Rudi Assauer bedauerte die Entscheidung Achterbergs: «Wir hätten ihn sehr gern im Trainerstab behalten, zumal er mit seiner lockeren Art immer ein belebendes Element in der Profiabteilung war.»

Einen Nachfolger wird es nicht geben. Assistenten von Chefcoach Ralf Rangnick in der neuen Saison bleiben Co-Trainer Mirko Slomka, Konditions- und Rehatrainer Christos Papadopoulos sowie Torwart-Coach Oliver Reck.

Achterberg war von 1998 bis 2000 und von 2003 bis jetzt als Co-Trainer «auf Schalke» tätig. In der vergangenen Saison war er nach der Trennung von Jupp Heynckes vier Spiele lang verantwortlicher Chefcoach.

Schreibe einen Kommentar