AC Mailand geht in Besitz eines US-Fonds über

AC Mailand geht in Besitz eines US-Fonds über
Bildhinweis: Nicht mehr länger Milan-Besitzer: Der chinesische Geschäftsmann Yonghong Li. Foto: Antonio Calanni/AP

Mailand (dpa) – Der italienische Traditionsverein AC Mailand hat einen neuen Besitzer. Der siebenmalige Fußball-Europapokalsieger gehört nun der US-Anlagegesellschaft Elliott Management.

Wie die staatliche italienische Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch unter Berufung auf das Unternehmen des Milliardärs Paul Singer berichtete, löste der Hedgefonds den chinesischen Unternehmer Li Yonghong als Hauptaktionär ab.

Der bisherige Milan-Besitzer hatte erst im vorigen Jahr dem früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi die Mehrheitsanteile des Clubs abgekauft. Li Yonghong ließ nach Angaben von Elliott nun jedoch eine Frist zur Rückzahlung eines Darlehens verstreichen, das er bei dem US-Fonds für den Kauf der Milan-Aktien aufgenommen hatte.

Elliott kündigte an, 50 Millionen Euro in den AC Mailand zu investieren, um die Finanzen des Clubs zu stabilisieren. Die Regeln des Financial Fairplays der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sollen dabei respektiert werden. Der neue Milan-Besitzer, der laut Ansa nun 99,9 Prozent der Aktienanteile des Clubs hält, sprach dem Trainer Gennaro Gattuso das Vertrauen aus.

Der AC Mailand hatte sich in der abgelaufenen Saison als Tabellensechster für die Europa League qualifiziert, wurde aber von der UEFA wegen Verstoßes gegen das Financial Fairplay für ein Jahr von allen Europacup-Wettbewerben ausgeschlossen. Milan will die Entscheidung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS anfechten.

Der Club hatte vor einem Jahr rund 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben und damit gegen das UEFA-Reglement verstoßen. Danach dürfenn die Proficlubs im Grundsatz nicht mehr Geld ausgeben als sie einnehmen.

tipico Sportwetten » 100 EUR Bonus kassieren - Jetzt wetten und gewinnen!



Verwandte Themen: