«We kick Corona»: Goretzka und Kimmich spenden an Auschwitz

«We kick Corona»: Goretzka und Kimmich spenden an Auschwitz
Bildhinweis: Tun mit ihrer Spendenaktion «We kick Corona» Gutes: Joshua Kimmich (l) und Leon Goretzka. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa

München (dpa) – Die deutschen Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich unterstützen mit ihrer Hilfsaktion «We kick Corona» auch die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen.

Wie die Initiative berichtete, soll eine Spende von 75.000 Euro in die dortige Bildungsarbeit fließen. Wegen der Corona-Pandemie hatte die Gedenkstätte ab März lange geschlossen. Dadurch fehlen der Einrichtung Einnahmen. Das nationalsozialistische Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau im damals von Deutschland besetzten Polen gilt weltweit als Symbol für den Holocaust.

«Auschwitz ist Teil unserer Geschichte und dessen Erinnerung 75 Jahre nach dem Kriegsende allgegenwärtig. Wir sind alle gefordert, dass sich eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit nicht wiederholt. Mit WeKickCorona beizutragen, dass die Erinnerungskultur auch in der Corona-Pandemie hochgehalten wird, ist uns eine Herzensangelegenheit», schrieben Goretzka und Kimmich, die aktuell mit dem FC Bayern am Finalturnier der Champions League in Lissabon teilnehmen.

Die beiden 25 Jahre alten Nationalspieler hatten «We kick Corona» im März gegründet und selbst einen Startbetrag von einer Million Euro gespendet.

© dpa-infocom, dpa:200813-99-152181/2

Verwandte Themen: