Sprüche zum 6. Bundesliga-Spieltag

Sprüche zum 6. Bundesliga-Spieltag
Sprüche zum 6. Bundesliga-Spieltag
Schalkes Interims-Gespann Eddy Achterberg (l) und Oliver Reck im Gespräch.

«Der Gute-Laune-Eddy hat heute keine gute Laune.» (Schalkes Interims-Trainer Eddy Achterberg nach den 0:1 bei Hannover 96)

«So, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, kann keine Mannschaft in der Bundesliga jemals einen Punkt holen.» (Rostocks Trainer Juri Schlünz zur Leistung seines Teams in den ersten 45 Minuten in Mönchengladbach)

«Es waren Bälle mit temperierter Schärfe.» (Mönchengladbachs Torhüter Darius Kampa, sprachlich leicht verschlüsselt, über Hereingaben Rostocker Spieler)

«Dass ich den Richtigen eingewechselt habe, haben ja alle mitgekriegt.» (Bremens Trainer Schaaf zur Einwechslung von Miroslav Klose, der in der 2. Spielhälfte Werder mit drei Toren zum 4:1-Sieg in Bochum schoss)

«Es ist egal, ob wir mit einer Dreier- oder Vierer-Kette spielen, wenn die Aufgaben nicht erfüllt werden.» (Trainer Klaus Augenthaler von Bayer Leverkusen nach dem 0:3 beim VfB Stuttgart)

«Vielleicht hat es uns nicht gut getan, zwei Riesenspiele gegen Bayern München und Madrid geboten zu haben.» (ebenfalls Augenthaler)

«Das Leben ist leicht, wenn man die richtigen Maßnahmen ergreift. Im Fußball gilt das genauso.» (Trainer Matthias Sammer vom VfB Stuttgart)

«Dass wir letzte Runde zwei Mal gegen Leverkusen abgekackt sind, hat uns extrem geärgert.» (VfB-Spielmacher Horst Heldt)

Schreibe einen Kommentar