Quarantäne: Tönnies verpasst letztes Schalke-Heimspiel

Quarantäne: Tönnies verpasst letztes Schalke-Heimspiel
Bildhinweis: Auch Schalkes-Clubchef Clemens Tönnies muss in Quarantäne. Foto: David Inderlied/dpa

Gelsenkirchen (dpa) – Clemens Tönnies, Aufsichtsratschef des FC Schalke 04, verpasst das letzte Saison-Heimspiel seines Clubs.

Nachdem sich Hunderte von Mitarbeitern seines großen Schlachtbetriebs in Rheda-Wiedenbrück mit dem Coronavirus infizierten, schickten die Behörden auch die Führungsspitze der Tönnies-Werke in eine sogenannte Arbeitsquarantäne. Das heißt, der 64 Jahre alte Unternehmensboss Tönnies darf sich vorerst nur zwischen seinem Wohnhaus und seiner Firma bewegen. Ein Besuch in der Veltins-Arena, wo Schalke heute um 15.30 Uhr den VfL Wolfsburg empfängt, ist Tönnies somit untersagt.

Verwandte Themen: