Magath: Keine Kritik an Hitzfeld

Magath: Keine Kritik an Hitzfeld
Magath: Keine Kritik an Hitzfeld
Felix Magath auf einer Pressekonferenz des FC Bayern München.

München (dpa) – Felix Magath hat sich gegen Meldungen zur Wehr gesetzt, nach denen er sich negativ über die Arbeit seines Vorgängers Ottmar Hitzfeld geäußert haben soll. «Mir zu unterstellen, ich würde Hitzfeld kritisieren, lasse ich mir nicht gefallen. Das finde ich nicht fair», sagte der Trainer des FC Bayern München auf einer Pressekonferenz in München.

Im «Kicker» wurde der 51 Jahre alte Fußball-Lehrer noch deutlicher: Magath bezeichnete die Auslegung, seine Aussagen als Angriff gegen seinen Vorgänger zu bewerten, als «Sauerei». Laut Magath haben beide Trainer mit unterschiedlichen Spielsystemen versucht, erfolgreich zu arbeiten. «Ottmar Hitzfeld hatte seine Vorstellungen von Fußball, und ich habe eben andere». Zudem sei Kritik von seiner Seite an Hitzfelds Arbeit nicht angebracht. «Wie komme ich denn dazu, Ottmar Hitzfeld zu kritisieren? Er hat super Arbeit geleistet und war sehr erfolgreich», sagte Magath.

Nach dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin (1:1) hatte sich der Bayern-Trainer kritisch über das festgefahrene defensive Spielsystem seines Teams geäußert und unter anderem die Passivität seiner Mannschaft bemängelt.

Schreibe einen Kommentar