Letzte Chance für Böhme

Letzte Chance für Böhme
Letzte Chance für Böhme
Jörg Böhme jubelt im April über ein Tor von Schalke gegen den HSV.

Gelsenkirchen (dpa) – Jörg Böhme erhält nach seiner erneuten Eskapade beim FC Schalke 04 eine letzte Chance. «Er hat eine Strafe vom Verein bekommen. Jetzt ist die Sache abgehakt», sagte Trainer Jupp Heynckes nach dem 2:1-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern.

Wegen Magen-Darm-Problemen und Trainingsrückstand sei Böhme nicht im Kader gewesen, betonte Heynckes. Nicht etwa wegen des nächtlichen Discobesuches, bei dem der 30 Jahre alte Nationalspieler mit einem Fotografen aneinander geraten war, erklärte der Coach. Laut Heynckes wird Böhme wieder mittrainieren und auch wieder für Schalke spielen.

Manager Rudi Assauer, der zu einem einwöchigen Sylt-Urlaub mit seiner Lebensgefährtin Simone Thomalla aufbrach, stellte klar, dass Böhme sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen dürfe. «Das ist seine letzte Chance.» Der Mittelfeldspieler hatte sich nicht zum ersten Mal den Zorn seines Arbeitgebers durch unprofessionelles Verhalten zugezogen und stand schon im Vorjahr kurz vor dem Rausschmiss.

Schreibe einen Kommentar