Klinsmann: Hertha soll mittelfristig um Titel mitspielen

Klinsmann: Hertha soll mittelfristig um Titel mitspielen
Bildhinweis: Will mit Hertha höher hinaus als nur Abstiegskampf: Jürgen Klinsmann. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) – Jürgen Klinsmann sieht den derzeitigen Abstiegskampf für Hertha BSC nur als Momentaufnahme und peilt deutliche größere Ziele an.

In einem Videochat mit Fans verkündete der Trainer des Berliner Fußball-Bundesligisten am Montag, dass bereits für die kommende Saison eine Europapokal-Teilnahme anvisiert werden soll und sprach mittelfristig von einem Titelgewinn.

«Dieses Jahr ist mit Sicherheit das Allerwichtigste: Weg vom Abstiegsbereich, wieder sicher sein», sagte Klinsmann bei Facebook auf eine Frage, wo er Hertha in fünf Jahren sehe. «Im darauffolgenden Jahr müssen wir angreifen Richtung Europa, das ist einfach jetzt die Zielvorgabe, die ist relativ klar. Und dann hoffentlich, dass wir in drei bis fünf Jahren wirklich um einen Titel mitspielen und eine Präsenz haben im Europacup.»

Beim 1:0 gegen den SC Freiburg hatte Klinsmann seinen ersten Sieg als Hertha-Trainer gefeiert, die Berliner liegen vor der Auswärtspartie bei Bayer Leverkusen am Mittwoch als Tabellen-13. drei Punkte vor der Abstiegszone. Der frühere Bundestrainer hatte vor knapp drei Wochen als Nachfolger von Ante Covic als Chefcoach beim Hauptstadtclub bis zum Saisonende übernommen. Es ist geplant, dass er anschließend auf seine Position im Aufsichtsrat von Hertha zurückkehrt. Investor Lars Windhorst hatte Klinsmann als Bevollmächtigten in das Gremium geholt.

Verwandte Themen: