Kampl beklagt Leipziger Schwächen: «Zu viele Unentschieden»

Kampl beklagt Leipziger Schwächen: «Zu viele Unentschieden»
Bildhinweis: Beklagt zu viele liegengelassene Punkte der Leipziger: Kevin Kampl. Foto: -/RB Leipzig/dpa

Leipzig (dpa) – Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat sich die sehr wahrscheinlich verpasste Meisterschaft laut Kevin Kampl selbst zuzuschreiben.

«Wir haben zu viele Punkte liegengelassen. Wir hatten zu viele Unentschieden, wo wir als Gewinner vom Platz hätten gehen müssen. Das ist ein bisschen bitter, denn wir könnten weiter oben in der Tabelle stehen», sagte der Spielmacher vor der Partie an diesem Montag beim 1. FC Köln (20.30 Uhr) gegenüber DAZN. Ziel sei es dennoch, kurz- und langfristig mit Leipzig Titel zu gewinnen.

In dieser Saison war Leipzig Herbstmeister, lag nach dem 17. Spieltag vier Punkte vor Bayern München. Nun beträgt der Rückstand auf den Rekordmeister vor dem Köln-Spiel zwölf Zähler. Von den elf Spielen nach der Winterpause hat RB sechsmal Unentschieden gespielt.

Verwandte Themen: