Hohe Geldstrafe für den 1. FC Köln wegen Pyrotechnik

Hohe Geldstrafe für den 1. FC Köln wegen Pyrotechnik
Bildhinweis: Fans vom 1. FC Köln zünden vor Sppielbeginn in Magdeburg Pyrotechnik. Foto: Swen Pförtner

Frankfurt/Main (dpa) – Bundesligaaufsteiger 1. FC Köln muss das von seinen Fans veranstaltete Feuerwerk beim Zweitligaspiel in Magdeburg teuer bezahlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Club wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 18.900 Euro belegt. In der Partie am 19. Mai brannten die FC-Fans insgesamt etwa 20 pyrotechnische Gegenstände ab. Das Spiel musste für etwa sechs Minuten unterbrochen werden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: