Geister-Derby: Hertha und Union vor leeren Rängen

Geister-Derby: Hertha und Union vor leeren Rängen
Bildhinweis: Das Berliner Derby wird vor leeren Zuschauerrängen stattfinden. Foto: Soeren Stache/zb/dpa

Berlin (dpa) – Hertha BSC und Union Berlin werden ihr Derby in der Fußball-Bundesliga vor leeren Rängen im Berliner Olympiastadion austragen.

Wie Hertha mitteilte, habe die Berliner Gesundheitsverwaltung und Innenverwaltung sich auf dringende Empfehlung der Amtsärzte darauf verständigt, Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmer bis zum Ende der Osterferien, die am 19. April enden, zu untersagen. «Die Entscheidung, ohne Zuschauer zu spielen, akzeptieren wir natürlich und halten sie auch für sinnvoll», sagte Hertha-Geschäftsführer Sport Michael Preetz auf der Internetseite des Vereins.

Neben dem Derby wird damit auch das Heimspiel gegen den FC Augsburg am Osterwochenende ohne Zuschauer stattfinden. «Das Thema wird uns in den nächsten Wochen noch begleiten und wenn wir damit einen Beitrag leisten können, um die Ausbreitung zu verlangsamen, dann steht eine solche Entscheidung nicht zur Diskussion», sagte Preetz, «über alles Weitere werden wir mit den Kollegen der Vereine und der DFL Anfang nächster Woche sprechen.»

Verwandte Themen: