Arminia heiß auf Heimsieg gegen Stuttgart

Arminia heiß auf Heimsieg gegen Stuttgart
Arminia heiß auf Heimsieg gegen Stuttgart
Bielefelds Coach Uwe Rapolder beobachtet das Training seiner Mannschaft.

Bielefeld (dpa) – Nach 540 Tagen ohne Erstliga-Heimsieg wollen die Fußball-Profis von Rekord-Aufsteiger Arminia Bielefeld diese Serie ausgerechnet gegen den in allen Wettbewerben noch ungeschlagenen VfB Stuttgart beenden.

Bielefelds Trainer Uwe Rapolder muss gegen die Schwaben allerdings sechs Stammspieler ersetzen. Jetzt fällt auch noch Benjamin Lense wegen eines Muskelfaserrisses aus. «Das ist wirklich ein Verlust, aber das müssen wir verkraften», sagte Rapolder.

Rapolders Taktik ist einfach: «Stuttgart soll das Spiel machen, und bei uns muss dann ruck-zuck die Post abgehen.» Vor dem «saustarken VfB» müsse sich die Arminia nach den Auswärtserfolgen in Nürnberg und Hannover aber keineswegs verstecken. Zumal auch VfB- Chefcoach Matthias Sammer Personalprobleme hat und die verletzten Fernando Meira, Marco Streller, Kevin Kuranyi und Boris Zivkovic nicht einsetzen kann.

Bielefeld hat gegen den VfB seit dem 5. August 1997 (2:1) nicht mehr gewonnen und wartet in der Bundesliga schon seit dem 12. April 2003 (2:1 gegen 1860 München) auf einen Heimsieg.

Schreibe einen Kommentar