Leipzig will das «Momentum» wieder auf seine Seite bringen

Leipzig will das «Momentum» wieder auf seine Seite bringen
Ralph Hasenhüttl will auswärts wieder Punkte holen. Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) – RB Leipzig will nach drei Auswärtsniederlagen in der Fußball-Bundesliga in Serie «das Momentum» wieder auf seine Seite bringen. Das müsse man auch, betonte Trainer Ralph Hasenhüttl zwei Tage vor der Partie am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach.

«Ein Punkt, der uns gut tun würde, wäre auswärts mal wieder in Führung zu gehen», sagte der Coach des Tabellenzweiten bei einer Pressekonferenz.

In den Partien in Ingolstadt (0:1), bei den Bayern (0:3) und zuletzt bei Borussia Dortmund (0:1) war den Leipzigern gar kein Tor gelungen. Der Aufsteiger belegt vor dem 21. Spieltag trotz zuletzt erstmals zwei Niederlagen nacheinander weiterhin den zweiten Rang. Der Aufsteiger hat sieben Punkte Rückstand auf die Bayern. Auf die drittplatzierte Frankfurter Eintracht hat das RB-Team sieben Punkte Vorsprung.

Defensiver wird Hasenhüttl seine Mannschaft in Gladbach nicht aufstellen. «Können wir das überhaupt? Nein», sagte er. «Ich gehe davon aus, dass wir dort mehr Ballbesitz haben werden, als uns lieb ist.» Verzichten muss er in der Partie bei Gladbach am Sonntag (15.30 Uhr) auf den gelbgesperrten Abwehrchef Willi Orban. Zudem fehlt Angreifer Yussuf Poulsen nach seinem Muskelbündelriss beim 0:3 gegen den Hamburger SV am vergangenen Samstag.

100 EUR Bonus kassieren! Jetzt wetten und gewinnen:

Tipico
tipico Sportwetten
bet365
bet365 Sportwetten

Schreibe einen Kommentar