Augsburgs Verhaegh erleidet leichte Gehirnerschütterung

29.09.2014 13:40
Augsburgs Verhaegh erleidet leichte Gehirnerschütterung

Augsburg (dpa) – Kapitän Paul Verhaegh hat beim Heimsieg des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC eine leichte Gehirnerschütterung erlitten, ergab eine Untersuchung im Krankenhaus, wie der Verein bestätigte.

Der 31 Jahre alte Abwehrspieler aus den Niederlanden muss voraussichtlich einige Tage im Training kürzertreten. Ob er im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg eingesetzt werden kann, müsse abgewartet werden.

Verhaegh hatte sich in der zweiten Spielhälfte bei einem heftigen Zusammenprall mit Hertha-Profi Ronny am Kopf verletzt und musste ausgewechselt werden. Der Torschütze konnte sich nach dem mit 1:0 gewonnenen Spiel nicht mehr an alles erinnern. «Die Freude über die drei Punkte ist größer als der Brummschädel», übermittelte Verhaegh nach der endgültigen Diagnose im Krankenhaus.

Eintrag und Foto Verhaegh bei Facebook

counter-gratis.com