Barças Ter Stegen schließt Vereinswechsel nicht aus

Barcelona (dpa) - 15.03.2016, 17:03 Uhr
Barças Ter Stegen schließt Vereinswechsel nicht aus
Marc-André Ter Stegen möchte noch mehr Einsätze. Foto: Quique Garcia

Fußball-Torhüter Marc-André ter Stegen von Champions-League-Sieger FC Barcelona schließt einen Vereinswechsel nicht aus. «Man weiß nie, was passieren wird», sagte der Ex-Mönchengladbacher vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse gegen den FC Arsenal (Hinspiel 0:2).

Auf die Frage eines Journalisten, ob Medienberichte über Angebote anderer Clubs wahr seien, sagte der 23-Jährige: «Danach werde ich von vielen gefragt. Ich denke vorerst aber nur an das morgige Spiel, ich will mein Bestes geben. Bis Saisonende ist noch viel Zeit. Es ist Fußball, es kann alles passieren.»

Der Keeper kommt beim FC Barcelona nur in der Champions League und im Pokal zum Einsatz. Trainer Luis Enrique gibt in der Liga dem Chilenen Claudio Bravo den Vorzug. Nach Berichten spanischer Medien ist ter Stegen sehr unzufrieden. Er erwäge zur neuen Saison einen Wechsel, heißt es.

Er wolle «natürlich so viel wie möglich spielen», respektiere aber alle Entscheidungen des Trainers, betonte ter Stegen vor dem Duell gegen Arsenal. Seine Beziehung zu «Konkurrent» Bravo sei gut.

Den Mittwoch-Gegner bezeichnete der Deutsche als «eines der besten Teams Europas». Arsenal sei in der Lage, auch im Camp Nou ein 0:2 wettzumachen. «Ich glaube, dass das morgige Spiel sehr schwer sein wird.» Barça habe die Qualifikation noch nicht in der Tasche.

Seinen Nationalmannschafts-Kollegen Mesut Özil nannte ter Stegen in einem Atemzug mit Superstar Lionel Messi: «Er ist ein Spieler, der Sachen machen kann, die du dir gar nicht vorstellen kannst. So wie Messi. Ich habe zwei, drei Mal mit ihm zusammen gespielt, er ist ein sehr wichtiger Mann für den deutschen Fußball.»

PK von ter Stegen, Spanisch