Barça stellt Guardiola-Rekord ein - Real bleibt dran

Valencia (dpa) - 07.02.2016, 22:28 Uhr
Barça stellt Guardiola-Rekord ein - Real bleibt dran
Barça gewann 2:0 bei Schlusslicht UD Levante. Foto: Juan Carlos Cardenas

Der FC Barcelona hat einen Rekord aus dem Jahr 2011 mit dem damaligen Trainer Pep Guardiola eingestellt. Der Titelverteidiger und Tabellenführer der Primera División ist seit nunmehr 28 Spielen ungeschlagen.

Am Sonntag allerdings mühte sich Barça zu einem 2:0-Zittersieg beim Liga-Letzten UD Levante. «Erst nach Saisonende werde ich euch sagen, ob diese Serie zu etwas Nutze war», erklärte Trainer Luis Enrique nach seinem 100. Pflichtspiel als Coach der Katalanen.

Die Mannschaft des 45-Jährigen verteidigte durch den Sieg auch ihren Drei-Punkte-Vorsprung auf Atlético Madrid und den Vier-Punkte-Vorsprung auf Real Madrid im Kampf um die spanische Fußballmeisterschaft. Sein Team habe nicht schlecht gespielt, meinte Enrique. «Wir haben das für den Sieg Nötige getan.» Der starke Wind habe kein gutes Spiel zugelassen. 

Gegen das Schlusslicht waren die Katalanen zuvor vor 22 600 Zuschauern im Stadion Ciutat de Valencia dank eines Eigentors von David Navarro in Führung gegangen. Der Abwehrmann lenkte den Ball in der 21. Minute nach Flanke von Jordi Alba mit dem verlängerten Rücken unglücklich ins eigene Netz. Erst in der 92. Minute sorgte Luis Suárez auf Pass von Weltfußballer Lionel Messi mit seinem 20. Saisontor für die Entscheidung.

Vor dem 2:0 hatten die Hausherren allerdings gegen den in Bestbesetzung angetretenen Champions-League-Sieger mehrere Ausgleichschancen vergeben. Die Stürmerstars Messi, Suárez und Neymar fanden bei den Gästen trotz des Treffers des Uruguayers zu ungewohnt früher Spielzeit diesmal nicht zu gewohnter Stärke.

Dennoch gelang auch zu Enriques Jubiläum ein Sieg. Unter ihm als Trainer feierte der FC Barcelona 80 Siege, elfmal spielte die Mannschaft remis. Mit dieser Bilanz übertrifft er die meisten früheren Trainer des Clubs, darunter auch den aktuellen Bayern-Coach Guardiola, der nach 100 Spielen als Barça-Trainer auf eine Bilanz von 71 Siegen und 19 Unentschieden gekommen war.

Von den 28 Partien ohne Niederlage unter Luis Enrique gewann das Team 23 - ebenso viele wie seinerzeit unter Guardiola. 86 Tore erzielte Barcelona in der aktuellen Serie, 85 waren es damals gewesen. Beide Male kassierte die Mannschaft jeweils 14 Gegentore.

Also jagt Luis Enrique mit Messi & Co. nun den über ein Vierteljahrhundert alten Rekord von Erzrivale Real Madrid. Unter dem niederländischen Chefcoach Leo Beenhakker blieben die Königlichen zwischen dem 2. Oktober 1988 und dem 9. April 1989 nicht weniger als 34 Pflichtspiele in Serie ungeschlagen. 

Nach 22 von insgesamt 38 Spieltagen führt Barcelona die Tabelle bei einem Spiel weniger mit 54 Zählern an. Atlético Madrid, das sich am Samstag gegen SD Eibar mit 3:1 durchgesetzt hatte, folgt mit 51. Vier Punkte zurück liegt Real nach einem 2:1-Sieg am Sonntag beim FC Granada.

Karim Benzema (30.) brachte die Königlichen in Granada in Führung. Youssef El-Arabi (60.) gelang der Ausgleich für den Tabellenvorletzten. Der Kroate Luka Modric (85.) sorgte dann für den Siegtreffer.

Aussagen von Luis Enrique

Details zum Rekord und zu Enrique auf Barcelona-Homepage