«Gigant» Huth mit Leicester auf Titelkurs

London (dpa) - 07.02.2016, 19:40 Uhr
«Gigant» Huth mit Leicester auf Titelkurs
Robert Huth (M) feiert einen Treffer für Leicester City im Spiel gegen Manchester City. Foto: Nigel Roddis

Doppeltorschütze Robert Huth mit Leicester City auf Titelkurs, Sieg-Mitgarant Mesut Özil mit dem FC Arsenal auf Verfolgerrang drei. Die Hauptrollen am 25. Spieltag der englischen Premier League blieben vor allem deutschen Fußball-Legionären vorbehalten.

Wenngleich für Trainer Jürgen Klopp unfreiwillig: Der Coach konnte seinem FC Liverpool beim 2:2 zuhause gegen den AFC Sunderland wegen einer Blinddarm-Operation nicht helfen. Und Özils Weltmeister-Kollege Bastian Schweinsteiger fehlte weiterhin verletzungsbedingt beim 1:1 von Manchester United auswärts gegen Meister FC Chelsea.

Allen voran erobert aber weiter Manndecker Huth mit dem Überraschungsteam von Leicester die Liga. 3:1 bei der zig millionenschweren Truppe von Manchester City, und Huth traf zweimal. «Robert Huth war alles, was die Verteidiger von Manchester City nicht waren - mutig, stark und ein Bündel an Begierde», schwärmte «The Times». Der frühere Nationalspieler erzielte gegen den künftigen Verein von Bayern-Trainer Pep Guardiola die 1:0-Führung nach drei Minuten und mit einem Kopfball in der 60. Minute das 3:0. «The Guardian» nannte den 31 Jahre alten gebürtigen Berliner «einen Giganten vorne und hinten».

13 Spieltage vor dem Ende der Meisterschaft führt die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri die Premier League mit fünf Punkten Vorsprung auf Tottenham Hotspur und Arsenal an. «Es ist verrückt», sagte Ranieri. Huth weigerte sich allerdings nach dem Match, über Meisterträume zu sprechen. «Wir denken nicht über den Titel nach», sagte er. «Wir reden nur über das nächste Match.» Der überragende Algerier und Torschütze zum 2:0, Riyad Mahrez, wurde da schon etwas offensiver: «Wir kämpfen um den Titel.»

Auch gegen den FC Arsenal. Durch Tore des glänzend aufgelegten Özil (22. Minute) und Alex Oxlade-Chamberlain 90 Sekunden später siegten die Gunners am Sonntag beim Aufsteiger AFC Bournemouth mit 2:0 (2:0). Sie sind punktgleich mit Tottenham auf Rang drei.

Der FC Liverpool kann dagegen nur noch über die Pokalspiele seine Saison retten. Ohne den am Samstag operierten Klopp kamen die Reds trotz einer 2:0-Führung nicht über das Remis gegen den Vorletzten FC Sunderland hinaus. In der Tabelle rutschten sie auf Rang neun ab. Ob Klopp am Dienstag beim FA-Cup-Wiederholungsspiel bei West Ham United wieder auf die Bank zurückkehrt, ist noch nicht bekannt.

Trainer-Kollege Guus Hiddink blieb mit Meister Chelsea immerhin auch im zehnten Pflichtspiel unter dem Niederländer ungeschlagen. Der Spanier Diego Costa rettete die Londoner gegen Manchester United allerdings erst in der Nachspielzeit vor einer Niederlage. Zuvor hatte Jesse Lingaard die Red Devils in der 61. Minute in Führung gebracht. United steht weiter auf dem fünften Platz, mit sechs Zählern Rückstand auf den Champions-League-Rang vier. Chelsea ist Tabellen-13.

Bericht Times

Bericht Guardian

Twitter-Eintrag von Gary Lineker