«Marca»: Ronaldo weiterhin teuerster Fußballer der Welt

Madrid (dpa) - 27.01.2016, 15:15 Uhr
«Marca»: Ronaldo weiterhin teuerster Fußballer der Welt
Medienberichten zufolge zahlte Real Madrid für Cristiano Ronaldo (l) eine höhere Ablösesumme, als für Gareth Bale (r). Foto: Ballesteros

Cristiano Ronaldo ist nach Informationen der Sportzeitung «Marca» weiterhin der teuerste Fußballer der Welt.

Spaniens auflagenstärkstes Blatt widersprach Medienberichten, wonach die Ablösesumme, die Real Madrid für den Waliser Gareth Bale zahlte, die Ablöse des Portugiesen übertroffen haben soll. «Ronaldo ist weiterhin der König», titelte die Zeitung am Mittwoch.

Real hatte für Bale nach Informationen aus Vereinskreisen 2013 mit Tottenham Hotspur eine Ablösesumme von 91 Millionen Euro ausgehandelt. Bei Einschluss von Zinsen und einer Abgabe an den Weltverband FIFA soll die Summe aber knapp 100 Millionen Euro betragen haben.

Die Ablöse, die 2009 bei Ronaldos Wechsel von Manchester United zu Real Madrid fällig wurde, war auf 94 Millionen Euro beziffert worden. «Marca» wies jedoch darauf hin, dass beim Ronaldo-Transfer ebenfalls Zinsen und eine FIFA-Abgabe fällig geworden seien. Real habe daher für den Portugiesen insgesamt fast 105 Millionen Euro gezahlt.

Es sei allerdings nicht auszuschließen, dass diese Summe noch von der Transfersumme übertroffen werde, die der FC Barcelona für den Brasilianer Neymar gezahlt habe, räumte das Blatt ein. Die Neymar-Ablöse wurde zuletzt auf 83 Millionen Euro beziffert. Die Justiz ermittelt jedoch wegen des Verdachts, dass unter der Hand weitere Gelder geflossen sein könnten.

Bericht in Marca