Möglicher Einsatz von Neustädter für Russland rückt näher

Moskau (dpa) - 25.01.2016, 16:27 Uhr
Möglicher Einsatz von Neustädter für Russland rückt näher
Roman Neustädter könnte demnächst für die russische Nationalmannschaft spielen. Foto: Guido Kirchner

Der mögliche Einsatz von Bundesligaprofi Roman Neustädter in der russischen Fußball-Nationalmannschaft nimmt offenbar konkrete Züge an. Vertreter aus Moskau hätten den Defensivspieler des FC Schalke 04 in der Partie gegen Werder Bremen (1:3) beobachtet, meldete die Agentur Tass.

Der in der Ukraine geborene Neustädter hat die russische Staatsbürgerschaft beantragt und hofft auf eine Entscheidung der Behörden im Februar. Der 27-Jährige will mit der Sbornaja zur EM nach Frankreich. «Roman Neustädter hat im Spiel gegen Bremen einen guten Eindruck hinterlassen», sagte Sergej Balachnin, Assistent von Russlands Nationaltrainer Leonid Sluzki. Der Schalker sei zweikampfstark und erfülle seine taktischen Aufgaben. «Das besondere Plus ist, dass er vielseitig einsetzbar ist», meinte Balachnin.

Neustädters Vertrag in Gelsenkirchen läuft zu Saisonende aus. Moskauer Medien zufolge soll er sich mit dem russischen Verein Zenit St. Petersburg bereits über einen Wechsel einig sein. Eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht.

Fußballverband

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen