Neapel festigt Tabellenführung - Lazio siegt mit Klose

Rom (dpa) - 24.01.2016, 17:12 Uhr
Neapel festigt Tabellenführung - Lazio siegt mit Klose
Der SSC Neapel gewann 4:2 bei Sampdoria Genua. Foto: Ciro Fusco

Der SSC Neapel hat mit dem fünften Ligasieg in Serie seine Tabellenführung in Italien gefestigt. Die Süditaliener gewannen 4:2 (2:1) bei Sampdoria Genua und bleiben weiter Erster der Serie A.

Verfolger Inter Mailand blieb im dritten Ligaspiel nacheinander ohne Sieg und kam nur zu einem 1:1 (1:0) gegen FC Carpi. Einen wichtigen Sieg konnte Lazio Rom mit dem eingewechselten deutschen Fußball-Weltmeister Miroslav Klose feiern. Den Römern gelang trotz frühen Rückstandes gegen Chievo Verona ein 4:1 (0:1).

Klose, der weiter auf sein erstes Saisontor wartet, wurde beim neunten Saisonsieg seines Clubs in der 60. Minute eingewechselt. Nach dem Aus im Pokal gegen Juventus Turin unter der Woche konnte Lazio mit dem Sieg ein Erfolgserlebnis im Kampf um die Europa-League-Ränge feiern. Die Tore für die Gastgeber erzielten Antonio Candreva (66./Foulelfmeter und 81.), Danilo Cataldi (72.) und Balde Diao Keita (90.+6). Torhüter Etrit Berisha hielt zudem einen Foulelfmeter (84.).

Für Neapel waren Top-Torjäger Gonzalo Higuain (9.), Lorenzo Insigne (18./Foulelfmeter), Kapitän Marek Hamsik (60.) und Dries Mertens (79.) erfolgreich. Das Team, das unter der Woche noch im Pokal-Viertelfinale an Inter Mailand gescheitert war, ist mit 47 Zählern weiter souveräner Tabellenführer. Rekordmeister Juventus Turin konnte aber am Abend mit einem Sieg gegen die kriselnde AS Rom wieder auf Rang zwei und bis auf zwei Zähler an Neapel heranrücken.

Neapel-Verfolger Inter Mailand verlor trotz des Pokal-Triumphes unter der Woche in der Liga zum dritten Mal in Serie. Die Lombarden haben nun schon sechs Zähler Rückstand auf Rang eins. Der Argentinier Rodrigo Palacio hatte die Gastgeber in Führung gebracht (39.), Carpis Kevin Lasagna gelang aber noch der späte Ausgleich (90.+2). Punktgleich mit Inter ist der AC Florenz, der zuvor 2:0 (1:0) gegen den FC Turin mit dem Ex-Dortmunder Ciro Immobile gewonnen hatte.

Der AC Mailand mit Rückkehrer Kevin-Prince Boateng und dem wieder genesenen Mario Balotelli kam am Samstag nur zu einem 2:2 beim FC Empoli. Die Rossoneri verpassten es damit, ihre Position im Kampf um Rang fünf zu verbessern. «Wir wollten gewinnen, aber uns hat die Entschlossenheit gefehlt», kritisierte Trainer Sinisa Mihajlovic. Der lange verletzte Balotelli und der beim FC Schalke 04 aussortierte Boateng waren in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden.

Serie-A-Statistik