Leicester weiter furios: Jetzt trifft auch noch Huth

London (dpa) - 14.01.2016, 11:25 Uhr
Leicester weiter furios: Jetzt trifft auch noch Huth
Innenverteidiger Robert Huth wird in England nicht nur wegen seines «quadratförmigen» Schädels gefeiert. Foto: Facundo Arrizabalaga

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Leicester City findet einfach kein Ende. Punktgleich mit dem FC Arsenal stehen die Foxes an der Spitze der englischen Premier League. Die Tottenham Hotspur verzweifelten beim 0:1 am überragenden Torhüter Kasper Schmeichel.

Und jetzt schießt auch noch Robert Huth Tore. In der 83. Minute sorgte er mit einem wuchtigen Kopfballtreffer für die Entscheidung. «Es passiert nicht oft, dass ein quadratförmiger Kopf mal nützlich ist», schrieb der ehemalige deutsche Nationalspieler im Anschluss auf Twitter. Nicht nur wegen seiner Tweets ist der 31-Jährige längst Kult auf der Insel.

Der Abwehrspieler verkörpert für viele englische Fans noch den «wahren» Fußball. Huth hat den Körper eines Türstehers, wuchtet sich in jeden Zweikampf und kommentiert im Internet ein Foto seiner Kinder mit dem Hashtag "futurelegbreakers". Zukünftige Beinbrecher. «Es ist ein Vergnügen hinter diesem Typen zu spielen. Was für ein Kopfball vom "big man"!», twitterte Torhüter Schmeichel nach dem bereits zwölften Saisonsieg. Dank Huth darf City weiter von der erstmaligen Qualifikation für die Champions League träumen. Dafür bedankte sich auch der ehemalige Schalker Christian Fuchs. Er postete ein Foto, auf dem er Huth küsst. Auf die Stirn seines quadratförmigen Kopfes.

Huth auf Twitter

Schmeichel auf Twitter

Fuchs auf Twitter

Infos zum Spiel