Chelsea weiter ungeschlagen: 1:1 gegen Manchester United

London (dpa) - 26.10.2014, 19:31 Uhr
Chelsea weiter ungeschlagen: 1:1 gegen Manchester United

Robin van Persie dürfte Chelsea-Coach Jose Mourinho die Laune ordentlich verhagelt haben. Der niederländische Fußball-Nationalspieler sorgte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit (90.+4) für das späte 1:1 (0:0) zwischen Rekordmeister Manchester United und den Blues. Routinier Didier Drogba hatte die Gäste aus West-London zuvor in Führung gebracht (53.).

Van Persie indes war überglücklich. «Wenn du so kurz vor Schluss zurückliegst und dann triffst, fühlt es sich wie ein Sieg an. Wir hatten mehr Chancen als Chelsea. Wir hätten auch gewinnen können, aber ich denke, es ist ein faires Resultat», meinte der Torschütze nach dem Topspiel des neunten Spieltags in der Premier League.

In der Tabelle konnten die weiterhin ungeschlagenen West-Londoner die Führung dennoch ausbauen. Mit 23 Zählern rangiert Chelsea nun vor dem FC Southampton (19) und Meister Manchester City (17) an. United rangiert mit 13 Punkten auf dem achten Rang.

Die Gastgeber hatten auf Stürmer Falcao verzichten müssen. Chelsea fehlte Torjäger Diego Costa. Der deutsche Nationalspieler Andre Schürrle kam in der 89. Minute zu einem Kurz-Einsatz.

Der Ausgleichstreffer in Old Trafford fiel nach einem Freistoß. Branislav Ivanovic hatte bei Chelsea zuvor die Gelb-Rote-Karte gesehen. Blues-Keeper Thibaut Courtois konnte dabei einen Kopfball von Marouane Fellaini nur abklatschen. Van Persie jagte den Abpraller in die Maschen. Drogba hatte vorher mit einem Kopfball nach einer Ecke von Cesc Fabregas getroffen.

Am Samstag musste Lukas Podolski das 2:0 (1:0) des FC Arsenal beim AFC Sunderland von der Bank aus verfolgen. Der deutsche Nationalspieler sah zwei Treffer von Alexis Sanchez (30. und 90.+2).

«Hart verdiente drei Punkte. Ich bin glücklich für meinen chilenischen Kumpel, der zwei Tore erzielt hat. Die Fans waren großartig wie immer», schrieb Edelreservist Podolski bei Twitter. Durch den dritten Sieg im achten Spiel kletterten die Gunners mit 14 Punkten in der Tabelle auf den fünften Platz.

Southampton gewann das Heimspiel gegen Stoke City 1:0 (1:0) und bleibt Chelsea noch am ehesten auf den Fersen. Sadio Mané (33.) erzielte den Siegtreffer.

Auf den dritten Rang abgerutscht ist indes ManCity. Die Truppe unterlag 1:2 (0:1) beim Tabellenvierten West Ham United. Nach zuletzt drei Siegen in Serie besiegelten die Treffer von Morgan Amalfitano (21.) und Diafra Sakho (75.) die zweite Saisonniederlage. Dem spanischen Nationalspieler David Silva (77.) gelang nur noch der Anschluss.

Überraschungsteam West Ham liegt nach dem dritten Sieg in Serie nur noch einen Punkt hinter ManCity. Sakho erzielte für die Hammers sein sechstes Tor im sechsten Spiel.

Eine Pleite gab es auch für Tottenham Hotspur. Die Nord-Londoner unterlagen an der White Hart Lane 1:2 (1:0) gegen Newcastle United. Emmanuel Adebayor hatte die Spurs zunächst in Führung gebracht, doch Sammy Ameobi (46.) und Ayoze Pérez (58.) drehten die Partie und feierten mit Newcastle den ersten Auswärtssieg der Saison.

Außerdem führte Oldie Samuel Eto'o den FC Everton zu einem 3:1 (2:1) bei Aufsteiger FC Burnley. Der Kameruner traf doppelt (4., 85.), das zwischenzeitliche 2:1 besorgte Romelu Lukaku (29.). Für Burnley hatte zuvor Danny Ings (20.) ausgeglichen.