Karlsruher SC trennt sich von Sportdirektor Todt

Karlsruhe (dpa) - 24.11.2016, 14:16 Uhr
Karlsruher SC trennt sich von Sportdirektor Todt
Sportdirektor Jens Todt und der Karlsruher SC gehen getrennte Wege. Foto: Uli Deck

Der Karlsruher SC hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Sportdirektor Jens Todt getrennt. Wie der Tabellen-16. der 2. Fußball-Bundesliga mitteilte, habe Todts Weigerung für ein gemeinsames Gespräch über die Zusammenarbeit den Ausschlag gegeben.

Der Manager habe in dem Zusammenhang auch das Ende seiner Tätigkeit zum 30. Juni 2017 erklärt. Neben dem eh absehbaren Ende der Zusammenarbeit nannten der badische Traditionsclub die unbefriedigende sportliche Situation als Grund für die Entlassung. Die «wichtigen Aufgaben der nächsten Wochen und Monate» könnten nur von einem Sportdirektor wahrgenommen werden, der über das Saisonende hinaus perspektivisch Verantwortung für den KSC übernehme.

Todt galt als ein Kandidat für den Posten des Sportdirektoren beim Hamburger SV. Ob der 46 Jahre alte ehemalige Profi nun zu dem abstiegsgefährdeten Erstligisten wechseln wird, ist offen.

KSC-Mitteilung

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen