Klose schießt Podolski aus der Europa League

Rom (dpa) - 25.02.2016, 21:13 Uhr
Klose schießt Podolski aus der Europa League
Lazios Miroslav Klose traf zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Foto: Ettore Ferrari

Im Europa-League-Duell der deutschen Weltmeister hat sich Miroslav Klose mit Lazio Rom gegen Lukas Podolskis Team Galatasaray Istanbul durchgesetzt.

Lazio gewann in Rom das Zwischenrunden-Rückspiel 3:1 (0:0) und zieht damit in das Achtelfinale ein. Klose sorgte zwei Minuten nach seiner Einwechslung für die Entscheidung (72.) nach dem 1:1 im Hinspiel. Marco Parolo (59.) und Felipe Anderson (61.) trafen zuvor für Lazio, Yasin Öztekin sorgte für den schnellen Anschlusstreffer (62.).

Galatasarays Stadtrivale Fenerbahce schaffte bei Lokomotive Moskau dagegen den Einzug ins Achtelfinale. Im halbleeren Moskauer Stadion und unter strengen Sicherheitsvorkehrungen reichte dem Club nach dem 2:0 im Hinspiel dafür ein 1:1 (0:1). 2000 Polizisten sorgten für Sicherheit, auf den Rängen blieb es ruhig. In einer chancenarmen Partie schoss Alexander Samedow die Gastgeber in der 45. Minute in Führung, in der 83. Minute glich Mehmet Topal mit einem Kopfball aus.

Im Hinspiel in Istanbul hatte der Moskauer Verteidiger Dmitri Tarassow einen Skandal ausgelöst, weil er ein T-Shirt mit dem Bild des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Schau gestellt hatte. Das Rückspiel galt auch wegen der gespannten Beziehungen zwischen den Staaten im Syrien-Konflikt als heikel. Tarassow war nach drei Gelben Karten gesperrt.

Nach der 0:6-Klatsche im Hinspiel beim FC Valencia kassierte Rapid Wien mit 0:4 (0:0) im Rückspiel erneut eine deutliche Niederlage gegen das Team mit Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi.