Bayern gegen Juve: Triple-Schritte und magische Nacht

Turin (dpa) - 22.02.2016, 07:41 Uhr
Bayern gegen Juve: Triple-Schritte und magische Nacht
Mario Mandzukic (l) erzielte beim letzten Aufeinandertreffen am 10.04.2013 die wichtige 1:0-Führung. Foto: Alessandro Di Marco

Das Duell zwischen Deutschlands Fußball-Rekordmeister FC Bayern München und Italiens Rekord-Titelträger Juventus Turin zählt längst zu den Klassikern der Champions League. Am Dienstagabend kommt es in Turin im Achtelfinal-Hinspiel zum neunten Duell.

Die Statistik sieht die Bayern mit vier Siegen, einem Remis und drei Niederlagen knapp vorne. Beim letzten und bisher einzigen Vergleich in einer K.o.-Runde setzten sich die Münchner 2013 im Jahr des Titelgewinns in der Königsklasse im Viertelfinale unter Trainer Jupp Heynckes mit zwei 2:0-Siegen klar durch. Die Deutsche Presse-Agentur erinnert an die bisherigen acht Champions-League-Partien.

19. Oktober 2004, Gruppenphase: Juventus - FC Bayern 1:0

Nur 18 100 Zuschauer wollen in Turin die Bayern sehen: Das Team von Trainer Felix Magath verliert durch ein Tor von Pavel Nedv?d, der Oliver Kahn in der 75. Spielminute überwinden kann.

3. November 2004, Gruppenphase: FC Bayern - Juventus 0:1

Beim Rückspiel im Münchner Olympiastadion unterliegen die Bayern nach einem Last-Minute-Treffer von Juve-Legende Alessandro Del Piero.

18. Oktober 2005, Gruppenphase: FC Bayern - Juventus 2:1

Der erste Bayern-Sieg in der Königsklasse gegen Juve: Sebastian Deisler und Martin Demichelis treffen in der frisch eingeweihten Allianz Arena. Zlatan Ibrahimovi? verkürzt spät für Juventus.

2. November 2005, Gruppenphase: Juventus - FC Bayern 2:1

Auch beim Rückspiel trifft Deisler wieder. Das Tor des damals größten deutschen Fußball-Talentes zum 1:1 reicht jedoch nicht, denn der Franzose David Trezeguet ist zweimal für Turin erfolgreich.

30. September 2009, Gruppenphase: FC Bayern - Juventus 0:0

Dominante Bayern müssen sich im eigenen Stadion mit einer ärgerlichen Nullnummer begnügen. Ribéry, Klose und Co. vergeben beste Torchancen. Schlimmer aber ist für die Torlos-Bayern: Arjen Robben verletzt sich kurz vor der Halbzeit am rechten Knie und muss operiert werden.

8. Dezember 2009, Gruppenphase: Juventus - FC Bayern 1:4

Mit seinem bis dato größten Sieg führt der wankende Trainer Louis van Gaal den FC Bayern doch noch ins Achtelfinale. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge spricht beim Bankett von einer «magischen Nacht». Nach einem frühen 0:1 durch David Trezeguet drehen die Gäste im Stadio delle Alpi auf: Torhüter Hans-Jörg Butt (Elfmeter), Ivica Oli?, Mario Gomez und Anatoli Timoschtschuk sorgen für die Wende.

2. April 2013, Viertelfinale: FC Bayern - Juventus 2:0

David Alaba mit einem Blitztor nach 25,02 Sekunden und Thomas Müller ebnen für das Team von Trainer Jupp Heynckes den Weg ins Halbfinale. Juve-Coach Antonio Conte gesteht nach der Niederlage: «Bayern ist eine Supermacht.» Bitter für Bayern: Nationalspieler Toni Kroos erleidet einen Muskelbündelriss im Oberschenkel. Saisonaus.

10. April 2013, Viertelfinale: Juventus - FC Bayern 0:2

Als erste ausländische Mannschaft siegen die Bayern im neuen, 2011 eröffneten Juventus-Stadion. Mario Mand?uki?, heute für Juve aktiv, und Claudio Pizarro erzielen die Tore. Die Krönung folgt 45 Tage später in London: Die Bayern besiegen im deutschen Wembley-Finale Borussia Dortmund mit 2:1 - ihr zweiter Champions-League-Titel.

UEFA-Pressemappe zum Spiel Juve - Bayern

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen