Aue patzt in Kiel - Zwei Cacau-Tore für VfB Stuttgart II

Leipzig (dpa) - 12.03.2016, 16:14 Uhr

Die Konkurrenz hat in der 3. Fußball-Liga wieder einmal einen Punktverlust von Tabellenführer Dynamo Dresden nicht genutzt.

Am 30. Spieltag baute der Spitzenreiter trotz eines 0:0 beim VfR Aalen seinen Vorsprung auf Platz zwei auf elf Punkte aus, da der FC Erzgebirge Aue bei Holstein Kiel eine 0:3 (0:2)-Niederlage bezog. Der VfL Osnabrück verpasste es, durch das 2:2 (1:1) im Spitzenspiel gegen den Vierten SG Sonnenhof Großaspach an Aue heranzurücken.

In Kiel beendeten Matthias Fetsch (17.), Manuel Janzer (34.) und Mark Heider (89.) mit ihren Treffern die seit 15 Spielen anhaltende niederlagenlose Zeit von Aue. Allerdings fiel das zweite Tor aus Abseitsposition. Der VfL Osnabrück schaffte durch zwei Foulelfmeter von David Pisot (45.+5,82.) die Wende, nachdem Großaspach durch Bashkim Renneke (41.) in Führung gegangen war. Doch Kai Gehring gelang mit dem Schlusspfiff noch der Ausgleich. Der Fünftplatzierte 1. FC Magdeburg unterlag bei Energie Cottbus 0:2 (0:2).

Große Verlierer im Kampf um den Klassenverbleib waren diesmal der Chemnitzer FC und der SV Wehen Wiesbaden. Chemnitz unterlag daheim den Würzburger Kickers mit 0:1 (0:1). Noch schlimmer erwischte es Wehen Wiesbaden beim 0:4 (0:1) in Rostock. Beim Debüt des neuen Wehener Trainers Bernd Heemsoth trafen für Hansa Melvin Platje (22.), Marcel Ziemer (55./57.) und Stephan Andrist (82.). Die beiden Verlierer haben auf Schlusslicht VfB Stuttgart II nur noch einen Punkt Vorsprung. Die Schwaben gewannen auch dank zweier Tore von Ex-Nationalspieler Cacau mit 3:1 (1:0) bei Fortuna Köln. Durch 1:0 (1:0)-Siege bei Werder Bremen II beziehungsweise Preußen Münster holten Rot-Weiß Erfurt und die Stuttgarter Kickers wichtige Punkte.