Sie sind hier: Startseite > WM 2006 > Vorrunde > Gruppe C > Spielberichte > Artikel

Jetzt  Neu! Der Fussball24-Newsreader

News-Feed
Was ist das?
 

 Impressum
 Datenschutzerklärung
 Sitemap
 
 

Weltklasse: Argentinien bejubelt 6:0 gegen Serbien

Gelsenkirchen (dpa) - 16.06.2006, 20:35 Uhr

Weltklasse: Argentinien bejubelt 6:0 gegen Serbien
Der erste Streich: Rodriguez wird von seinen Mitspielern für das1:0 geherzt.

Die Spieler im Rausch, die Anhänger und Edel-Fan Diego Armando Maradona im Taumel: Mit einer Weltklasse-Vorstellung und dem höchsten Sieg der laufenden WM hat sich die argentinische Nationalmannschaft vorerst zum Top-Favoriten auf den Titel emporgeschwungen.

6:0 (3:0) hieß es in Gelsenkirchen gegen Serbien-Montenegro nach einer der besten Leistungen des zweimaligen Weltmeisters seit einigen Jahren. Damit machten die Südamerikaner in der Gruppe C den Einzug ins Achtelfinale perfekt, weil im Anschluss die Niederlande den WM-Neuling von der Elfenbeinküste mit 2:1 besiegten. «Das war eine große Show», resümierte der überglückliche Trainer José Pekerman. «Nachdem wir die ersten beiden Tore recht früh erzielt hatten, lief es einfach rund.»

Den Torreigen vor 52 000 Zuschauern hatte Maxi Rodriguez (6.) eröffnet, der in der 41. Minute auch noch seinen zweiten Treffer des Tages beisteuerte. Dazwischen hatte der frühzeitig eingewechselte Esteban Cambiasso (31.) den bis dato schönsten Treffer des WM- Turniers erzielt. Torjäger Hernan Crespo (79.), sowie die eingewechselten WM-Debütanten Carlos Tevez (84.) und Lionel Messi (88.) brachten den höchsten WM-Sieg der Argentinier seit 28 Jahren in der geschlossenen Gelsenkirchener WM-Arena buchstäblich unter Dach und Fach. Über den Einzug ins Achtelfinale konnten sie aber erst jubeln, als der Schlusspfiff beim Spiel in Stuttgart ertönte.

Die nach einer Roten Karte für Mateja Kezman (65.) geschwächten Serben hatte nicht den Hauch einer Chance und können nach der zweiten Niederlage die Heimreise planen. «Das heutige Resultat ist eines der schlimmsten in unserer Länderspielgeschichte», sagte Trainer Ilija Petkovic. Der Schalker Mladen Krstajic bezeichnete die Pleite als «große Schmach». Ein serbischer TV-Kommentator sprach von einer «totalen Blamage» und einer «richtigen Katastrophe».

Für Argentinien könnte sich nach den beeindruckenden Auftritten beim 2:1 gegen die Elfenbeinküste und dem Schützenfest gegen Serbien-Montenegro dagegen der Traum vom Titel nach 20 Jahren in Deutschland erfüllen. «Wir spielen auf einem sehr hohen Niveau», meinte Regisseur Juan Riquelme, der dank seiner genialen Pässe zum Spieler des Matchs gewählt wurde. «Wir sind unheimlich glücklich, aber wir wollen uns noch weiter verbessern und mehr.» In Frankfurt steht das letzte Vorrundenspiel gegen die Niederlande an.


Auch dann wird wieder Maradona seine Erben vor dem Anpfiff in der Kabine heiß machen. In Gelsenkirchen hüpfte der Weltmeister von 1986 wieder vor unbändiger Freude auf der Tribüne, das erste Mal nach sechs Minuten: Nach Vorarbeit von Javier Saviola vollendete U-20-Weltmeister Rodriguez zur Führung. Gegen den Angriffswirbel der Argentinier war die neue Abwehrformation der Serben völlig überfordert. Auch der frühe Ausfall von Luis Gonzalez nach 16 Minuten stoppte den Favoriten nicht. Der unfreiwillige Wechsel erwies sich sogar als Glücksfall. Nach toller Kombination über Riquelme, Saviola und Crespo traf der für Gonzalez gekommene Cambiasso zum 2:0. Dem 3:0 ging ein grober Patzer von Krstajic bei seinem «Heimspiel» voraus.

Bei Crespos Treffer ließ dann der von den argentinischen Fans und Maradona bei seiner Einwechslung gefeierte Messi das erste Mal mit schöner Vorarbeit sein Können aufblitzen. Nachdem der Tevez eine spektakuläre Einzelaktion mit dem 5:0 abgeschlossen hatte, sorgte Messi bei der «Gaucho»-Gala für den Schlusspunkt. «Diese wenigen Minuten von ihm waren für uns alle eine Freude», sagte Pekerman.

Weitere Fussball-Nachrichten aus dem Archiv
16.06. 18:15 - Argentinische 6:0-Gala gegen Serbien-Montenegro
11.06. 21:09 - WM-Comeback der Niederlande geglückt - 1:0-Sieg
11.06. 16:51 - Niederlande starten mit 1:0-Sieg in WM
 
Alle älteren Artikel gibt's im News Archiv.
Fan von Fussball24 auf Facebook werden
Fußball Newsletter - Informationen und Anmeldung
Das große Fußball 24 Forum
fussball-im-verein.de - Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball
Indoor-Soccer Plätze finden
Fanartikel DFB Pokal Karten Sky bestellen

Trikots 2013/2014:

Deutschland Trikot Home 2014 FC Bayern Trikot Home FC Bayern Trikot Away BVB Trikot Home BVB Trikot Away Schalke Trikot Home Schalke Trikot Away Stuttgart Trikot Home HSV Trikot Home Gladbach Trikot Home Hannover Trikot Home Frankfurt Trikot Home Wolfsburg Trikot Home Freiburg Trikot Home Nürnberg Trikot Home

Trikots International:

FC Barcelona Trikot Home FC Barcelona Trikot Away Real Madrid Trikot Home

Eishockey | primera-division.com