Sie sind hier: Startseite > WM 2006 > Vorrunde > Gruppe C > Spielberichte > Artikel

Jetzt  Neu! Der Fussball24-Newsreader

News-Feed
Was ist das?
 

 Impressum
 Datenschutzerklärung
 Sitemap
 
 

Argentinische 6:0-Gala gegen Serbien-Montenegro

Gelsenkirchen (dpa) - 16.06.2006, 18:15 Uhr

Argentinische 6:0-Gala gegen Serbien-Montenegro
Der erste Streich: Rodriguez wird von seinen Mitspielern für das1:0 geherzt.

Mit einer weltmeisterlichen Fußball-Gala hat Argentinien seine Titelansprüche eindrucksvoll untermauert. Beim 6:0 (3:0) gegen Serbien-Montenegro gelang dem zweimaligen Titelträger eine weitere Steigerung gegenüber dem WM-Auftaktsieg gegen die Elfenbeinküste.

Die Argentinier verzauberten ihre Fans und ließen auch Fußball-Legende Diego Armando Maradona auf der Tribüne in Gelsenkirchen vor Begeisterung tanzen.

«Die schnellen Tore haben das Spiel einfach aussehen lassen», sagte Trainer José Pekerman nach dem bisher höchsten Turniersieg der «Gauchos» in der Gruppe C, durch den sie die Tür zum Achtelfinale weit aufstießen. Vor 52 000 Zuschauern in der Gelsenkirchener WM-Arena traf Maxi Rodriguez (6./41.) zwei Mal. Esteban Cambiasso (31.), Torjäger Hernan Crespo (79.), die eingewechselten Jungstars Carlos Tevez (84.) und Lionel Messi (88.) machten den höchsten WM-Sieg der Argentinier seit 28 Jahren perfekt.

Die nach einer Roten Karte für Mateja Kezman (65.) dezimierten Serben hatten nicht den Hauch einer Chance und können nach der zweiten Niederlage die Heimreise planen. «Das heutige Resultat ist eines der schlimmsten in unserer Länderspiel-Geschichte», sagte der sichtlich fassungslose Trainer Ilija Petkovic. «Unser Gegner war in jeder Phase des Spiels besser.»

Zwar mussten die Argentinier noch auf den Ausgang des zweiten Gruppenspiels der Niederlande gegen die Elfenbeinküste warten, um endgültig Gewissheit über den Einzug in die nächste Runde zu haben. Doch mit der Weltklasse-Vorstellung in Gelsenkirchen ließen sie keine Zweifel daran, dass sie das schmachvolle Vorrunde-Aus 2002 tilgen würden. «Unser Plan war immer, die ersten beiden Gruppenspiele zu gewinnen, und dann gegen Holland anzutreten. Das wird ein großes Match», sagte Pekerman mit Blick auf das letzte Gruppenspiel.


Wie schon vor dem Auftaktsieg gegen die Elfenbeinküste hatte Maradona seine Erben vor dem Anpfiff in der Kabine heiß gemacht - mit Erfolg: Schon nach sechs Minuten hatte der größte Fan der Argentinier Grund zum Jubeln: Nach Vorarbeit von Javier Saviola vollendete Rodriguez zur Führung.

Gegen den Angriffswirbel der Argentinier war die neu formierte Abwehr der Serben völlig überfordert. Auch der frühe Ausfall von Luis Gonzalez nach 16 Minuten stoppte den Favoriten nicht. Der Wechsel erwies sich sogar als Glücksfall: Nach toller Kombination über den starken Juan Riquelme, Saviola und Crespo erhöhte der für Gonzalez gekommende Cambiasso mit dem bisher schönsten Tor der WM auf 2:0.

Danach hatten die Argentinier leichtes Spiel gegen einen total verunsicherten Gegner. Selbst der Schalker Mladen Krstajic ließ sich bei seinem «Heimspiel» anstecken. Vor dem 3:0 der Argentinier verlor er den Ball an Saviola. Dessen Schuss wehrte Schlussmann Dragoslav Jevric ab. Doch Rodriguez war zur Stelle und verwandelte den Ball. Die Argentinier kontrollierten auch nach der Pause die Partie nach Belieben, ließen aber trotz der sechs Tore Gnade walten.

Weitere Fussball-Nachrichten aus dem Archiv
11.06. 21:09 - WM-Comeback der Niederlande geglückt - 1:0-Sieg
11.06. 16:51 - Niederlande starten mit 1:0-Sieg in WM
 
Alle älteren Artikel gibt's im News Archiv.
Fan von Fussball24 auf Facebook werden
Fußball Newsletter - Informationen und Anmeldung
Das große Fußball 24 Forum
fussball-im-verein.de - Spieler, Funktionäre und Fans immer am Ball
Indoor-Soccer Plätze finden
Fanartikel DFB Pokal Karten Sky bestellen

Trikots 2013/2014:

Deutschland Trikot Home 2014 FC Bayern Trikot Home FC Bayern Trikot Away BVB Trikot Home BVB Trikot Away Schalke Trikot Home Schalke Trikot Away Stuttgart Trikot Home HSV Trikot Home Gladbach Trikot Home Hannover Trikot Home Frankfurt Trikot Home Wolfsburg Trikot Home Freiburg Trikot Home Nürnberg Trikot Home

Trikots International:

FC Barcelona Trikot Home FC Barcelona Trikot Away Real Madrid Trikot Home

Eishockey | primera-division.com