Zweitligisten kassieren Millionen aus Champions-League-Topf

Nyon (dpa) - 19.09.2016, 14:41 Uhr
Zweitligisten kassieren Millionen aus Champions-League-Topf
Auch die Vereine aus der zweiten Reihe kassieren an der Champions League. Foto: Valentin Flauraud

Die 18 Fußball-Zweitligisten der vergangenen Spielzeit dürfen sich über eine Millionenzahlung aus dem Champions-League-Topf freuen.

Wie aus UEFA-Kreisen durchsickerte, fließt ein Betrag von etwas mehr als sieben Millionen Euro als Solidarzahlung aus den Erlösen der Europäischen Fußball-Union in der Zentralvermarktung der Königsklasse für die Saison 2015/16 an die DFL.

Die Führung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) hatte schon vor längerer Zeit beschlossen, diesen Betrag komplett an die Zweitligavereine auszuschütten. Das soll nach einem bestimmten Erfolgsschlüssel geschehen. Der Gesamtbetrag, den die UEFA an die Ligen in Europa ausschüttet, soll sich auf rund 120 Millionen Euro summieren.

Das Gros der Champions-League-Einnahmen geht in jeder Spielzeit an die 32 teilnehmenden Vereine. Neben der Solidarzahlung an die Ligen wird auch die Europa League bei ihren Prämienzahlungen mit den hohen Königsklassen-Einnahmen subventioniert.

Verteilung Champions-League-Einnahmen 2016/17