Potsdam bleibt Tabellenführer - Wolfsburg-Sieg im Topspiel

Düsseldorf (dpa) - 25.09.2016, 16:37 Uhr
Potsdam bleibt Tabellenführer - Wolfsburg-Sieg im Topspiel
Potsdams Tabea Kemme traf doppelt gegen Mönchengladbach. Foto: Ralf Hirschberger

Turbine Potsdam hat die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga verteidigt. Beim 3:1 in Mönchengladbach gelang den Gästen im dritten Saisonspiel der dritte Sieg.

Selbst die frühe Führung des Aufsteigers durch Kelly Simons in der 14. Minute konnte Potsdam nicht vom bisherigen Erfolgsweg abbringen. Die Olympiasiegerinnen Svenja Huth (22.) und Tabea Kemme (41./83.) trafen zum verdienten Sieg.

Neuer Tabellenzweiter mit sieben Zählern ist der SC Freiburg, der dank eines 2:1 (0:0) bei 1899 Hoffenheim an dem punktgleichen Verfolger SGS Essen vorbeizog. Das Überraschungsteam aus Essen kam trotz einer 2:0-Führung beim 1. FFC Frankurt durch Sara Doorsoun (59.) und Lea Schuller (88.) nicht über ein 2:2 hinaus. In einem emotionalen Schlussspurt sorgten die Schweizerin Ana-Maria Crnogorcevic (90.+1) und die Japanerin Yuki Nagasato (90.+2) kurz vor dem Abpfiff für den umjubelte Ausgleich.

Ähnlich spannend ging es im Baden-Württemberg-Derby zwischen 1899 Hoffenheim und dem SC Freiburg zu. Der 2:1-Siegtreffer der Freiburgerinnen durch Hasret Kayikci fiel auch erst in der Nachspielzeit. Die Nationalmannschafts-Debütantin Kayikci hatte in der 75. Minute bereits den Ausgleich für ihr Team erzielt.

Mitfavorit VfL Wolfsburg schloss nach Punkten zu Freiburg und Essen auf. Dank der Treffer von Lara Dickenmann (32.) und Alexandra Popp (76.) siegte der Pokalsieger 2:1 im Spitzenspiel gegen Titelverteidiger Bayern München. Dabei schienen die Gastgebrinnen nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Vivianne Miedema (70.) auf gutem Weg zum Sieg.