Erfolgsserie der U21 gerissen: 0:1 gegen Polen

Tychy (dpa) - 15.11.2016, 20:47 Uhr
Erfolgsserie der U21 gerissen: 0:1 gegen Polen
Maximilian Arnold (l) konnte den Polen Mariusz Stepinski nicht stoppen. Foto: Andrzej Grygiel

Die Erfolgsserie der deutschen U21-Fußballer ist gerissen. Sieben Monate vor der EM 2017 unterlag die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz in einem Testspiel beim EM-Gastgeber Polen mit 0:1 (0:0).

Damit kassierten die deutschen Youngster zum Abschluss des Länderspieljahres 2016 nach 13 Siegen hintereinander ihre erste Niederlage. Dawid Kownacki (57. Minute) erzielte in Tychy den Treffer für Polen. Der Stuttgarter Timo Baumgartl sah bei seinem Debüt für die U21 die Rote Karte (83./Notbremse). Die EM-Qualifikation hatten die deutschen Youngster bereits vor einem Monat erfolgreich abgeschlossen.

Fünf Tage nach dem Testspiel gegen die Türkei (1:0) änderte Kuntz seine Startelf auf sechs Positionen und testete neue Spieler. Grischa Prömel vom Karlsruher SC fiel wegen einer fiebrigen Erkältung aus, die Leipziger Timo Werner und Davie Selke wurden ebenso wie der Dortmunder Matthias Ginter und Mönchengladbachs Mahmoud Dahoud geschont. Stattdessen bestritt Torhüter Michael Zetterer (Werder Bremen) ebenso sein erstes U21-Match wie die nach der Pause eingewechselten Debütanten Leon Guwara (Darmstadt 98) und Baumgartl.

Die Polen, die zuletzt 1994 an einer U21-EM-Endrunde teilgenommen hatten, setzten ihre Gäste zu Beginn unter Druck, Zetterer konnte allerdings gegen Mariusz Stepinski (19.) parieren. Die Kuntz-Elf fand nach rund 20 Minuten etwas besser ins Spiel, war im Angriff jedoch nicht effektiv genug. Leroy Sané (21.) scheiterte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz am polnischen Schlussmann Jakub Wrabel. Zuvor hatte Jeremy Toljan (21.) das Tor der Gastgeber nur knapp verfehlt.

Im zweiten Abschnitt waren die Polen das aufmerksamere Team und nutzten durch Kownacki einen Stellungsfehler in der deutschen Defensive zur Führung. Kurz darauf traf der Pole Przemyslaw Frankowski (59.) den Pfosten. Die deutschen Jungprofis versuchten nach dem Rückstand den Druck zu erhöhen. Maximilian Arnold (65.) und Nadiem Amiri (89.) konnten Wrabel aber nicht überwinden.

Ihre nächsten Vorbereitungsspiele bestreiten die DFB-Youngster daheim am 24. März 2017 gegen England (Spielort noch offen) und vier Tage später in Stuttgart gegen Portugal. Zuvor werden am 1. Dezember in Krakau die Gruppen für die EM vom 16. bis 30. Juni 2017 ausgelost. Die Qualifikation für die Titelkämpfe hatten die deutschen Youngster bereits vor einem Monat erfolgreich abgeschlossen.

Kader der U21 des DFB

U21-Bereich auf UEFA-Homepage

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen