Kuntz mit U21-Team im Sauseschritt zur EM

Ingolstadt (dpa) - 08.10.2016, 07:59 Uhr
Kuntz mit U21-Team im Sauseschritt zur EM
Leroy Sané spielt die russische Verteidigung aus. Foto: Armin Weigel

Nach der vorzeitigen und souveränen Qualifikation für die EM 2017 in Polen musste Stefan Kuntz erst einmal durchatmen.

«Als neutraler Zuschauer hätte ich heute viel Spaß gehabt, als Trainer aber habe ich ein paar graue Haare mehr», meinte der neue Coach der deutschen U21-Fußballer nach dem verdienten, am Ende aber noch spannenden 4:3-(3:2)-Erfolg gegen Russland. Letztlich hat sein neues Team aber souverän die die Qualifikation für die Endrunde geschafft und mit dem elften Sieg in Serie zudem einen Rekord aufgestellt.

Der Dank ging aber auch an seinen Vorgänger Horst Hrubesch. «Er hat die Grundlagen gelegt und mit dem Team einen geilen Job gemacht», befand Kuntz, der selbst im Sauseschritt die EM nach nur drei Spielen mit der Mannschaft erreicht hat.

Mit 27 Punkten aus neun Partien ist die DFB-Elf vor dem abschließenden Spiel gegen den Tabellenzweiten Österreich (22) am Dienstag (18.00 Uhr) souveräner Gruppensieger und somit bei der im nächsten Juni erstmals mit zwölf Mannschaften ausgetragenen Endrunde dabei. «Das ist schon beeindruckend, wenn man alle Punkte geholt hat», sagte Kuntz.

Die Partie vor 7043 Zuschauern im Audi Sportpark in Ingolstadt lief eigentlich perfekt für die offensivstarke deutsche Elf. Kapitän Maximilian Arnold (12. Minute), Serge Gnabry (34.) und Davie Selke (36.) erzielten die Treffer im ersten Abschnitt, doch die Russen verkürzten zweimal durch Wiatli Listsow (35.) und Aleksej Ewseew (45.). Dann traf Arnold per Foulelfmeter zum 4:2, doch promt fiel der Anschlusstreffer durch Igor Beschdeneschni (60.). «Das war schon ein bisschen ärgerlich, aber am Ende zählt nur der Sieg», meinte Arnold.

Statistik zum Spiel

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen