121 Mal Schweinsteiger: Vom Debüt mit 19 bis zum Abschied

Mönchengladbach (dpa) - 05.09.2016, 14:56 Uhr
121 Mal Schweinsteiger: Vom Debüt mit 19 bis zum Abschied
Bastian Schweinsteiger lief 121 Mal für die Nationalmannschaft auf. Foto: Federico Gambarini

Unter Tränen verabschiedete sich Bastian Schweinsteiger von der Nationalmannschaft. Seine 12-jährige Karriere beim DFB endete in Mönchengladbach.

1. LS: Gemeinsam mit Lukas Podolski feiert Bastian Schweinsteiger als 19-Jähriger am 6. Juni 2004 gegen Ungarn sein Länderspieldebüt. Als er von DFB-Teamchef Rudi Völler in Kaiserslautern zur Pause eingewechselt wird, steht das Endresultat bereits fest: 0:2.

14. LS: Beim 2:2 in Mönchengladbach gegen Russland gelingen dem Bayern-Profi seine ersten zwei Treffer im Nationaltrikot.

35. LS: Beim deutschen WM-Sommermärchen trumpft Schweinsteiger im Spiel um Platz drei auf: Er erzielt zwei Tore beim 3:1 gegen Portugal in Stuttgart - im letzten Länderspiel von Torwart Oliver Kahn.

50. LS: Kein Sieg zum Jubiläum: Im 50. Länderspiel reicht es kurz vor der EM 2008 beim Test gegen Weißrussland lediglich zu einem 2:2.

53. LS: Sein einziger Platzverweis: Im zweiten Gruppenspiel der EM 2008 sieht Schweini gegen Kroatien (1:2) in der Nachspielzeit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Es folgt ein Spiel Sperre.

56. LS: Sein erstes Finale mit der Nationalmannschaft endet mit Tränen der Enttäuschung: Deutschland unterliegt bei der EM 2008 in Wien gegen Spanien 0:1.

67. LS: Am 2. Juni 2009 führt Schweinsteiger die Nationalelf beim 7:2 in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate erstmals als Kapitän aufs Spielfeld.

100. LS: Turbulentes Jubiläum: 5:3-Sieg im 100. Länderspiel am 15. Oktober 2013 im WM-Qualifikationsspiel in Stockholm gegen Schweden.

108. LS: Das größte Spiel seiner Karriere: Blutverschmiert führt er als kämpferisches Vorbild Deutschland im WM-Finale am 13. Juli 2014 in Rio zum 1:0 nach Verlängerung gegen Argentinien.

109. LS: Nach dem Rücktritt von Bayern-Kollege Philipp Lahm ernennt Bundestrainer Joachim Löw Schweinsteiger zum neuen Kapitän. Aber erst ein halbes Jahr später kann der ständig verletzte Weltmeister das DFB-Team am 29. März 2015 beim 2:0 in Georgien erstmals auf dem Platz anführen.

111. LS: Beim 7:0 gegen Gibraltar 2015 verschießt er zum einzigen Mal einen Elfmeter für Deutschland (ohne Elfmeterschießen). Zuvor verwandelt er fünfmal vom Punkt.

116. LS: Das 24. und bislang letzte Tor für Deutschland gelingt ihm am 12. Juni zum 2:0-Endstand im EM-Gruppenspiel gegen die Ukraine in Lille wenige Sekunden nach seiner Einwechslung in der 90. Spielminute.

120. LS: Mit einem unglücklichen Handspiel im Strafraum leitet der Kapitän in Marseille das Aus im EM-Halbfinale gegen Frankreich (0:2) ein. Wenige Tage später erklärt er das Ende seiner DFB-Laufbahn.

121. LS: In seinem Abschiedsspiel führt Schweinsteiger beim 2:0 gegen Finnland ein blutjunges deutsches Team noch einmal 66 Minuten an. Vor dem Anpfiff übermannen ihn die Tränen, bei der Auswechslung schreitet er strahlend vom Rasen. «Es war ein toller Tag», sagte der Umjubelte.

DFB-Aufgebot

Länderspiel-Termine

WM-Qualifikation 2018

Länderspielbilanzen gegen 91 Gegner

Deutsche Rekordspieler

Sportliche Leitung um Löw

Daten und Fakten zu Schweinsteiger

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen