Situation vor Länderspiel bisher ruhig

Berlin (dpa) - 26.03.2016, 14:14 Uhr
Situation vor Länderspiel bisher ruhig
Die Sicherheit am Olympiastadion hat höchste Priorität. Foto: Soeren Stache

Vor dem Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und England am Abend in Berlin hat es bislang keine Zwischenfälle gegeben. Dies sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Klassiker im Olympiastadion soll um 20.45 Uhr angepfiffen werden.

Am Nachmittag werde die Bundespolizei besonders die City-West im Blick haben, sagte der Sprecher. Dort würden sich voraussichtlich viele Fans vor dem Stadionbesuch treffen. Die englischen Fans seien seit Freitag angereist, erklärte der Sprecher.

Zur Gefährdungslage nach den Terroranschlägen in Brüssel gebe es keine neuen Erkenntnisse, teilten Bundespolizei und Berliner Polizei auf Anfrage übereinstimmend mit. Rund um das Länderspiel sollen mehr Polizisten eingesetzt werden als sonst üblich. Von konkreten Terrorwarnungen ist bisher nichts bekannt.

Das bislang letzte Spiel der deutschen Nationalmannschaft war bei den Anschlägen von Paris am 13. November vergangenen Jahres Ziel von Terroristen, die aber nicht ins Stade de France in Saint-Denis gelangten. Das vier Tage später in Hannover angesetzte Spiel gegen die Niederlande wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen