Löw besucht Training des AS Rom - «Potenzial» bei Rüdiger

Rom (dpa) - 18.02.2016, 15:47 Uhr
Löw besucht Training des AS Rom - «Potenzial» bei Rüdiger
Bundestrainer Joachim Löw bescheinigte Antonio Rüdiger (l) großes Potenzial. Foto: Ettore Ferrari

Bundestrainer Joachim Löw hat Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger bei seinem Club AS Rom besucht und dessen Fortschritte in Italien gelobt.

«Er hat auf jeden Fall eine große Entwicklung gemacht. Er ist heute ein anderer Spieler, als er vor vier oder fünf Monaten war», sagte Löw in Rom, wo er das Training des Serie-A-Clubs beobachtete und mit Rüdiger, Trainer Luciano Spalletti und den Club-Verantwortlichen sprach.

«Man merkt, dass er hier Erfahrungen sammeln kann. Toni hat großes Potenzial. Er kann noch viel besser sein, als er es im Moment ist», lobte Löw, der zuvor am Mittwoch die 0:2-Niederlage des italienischen Clubs in der Champions League gegen Real Madrid im Stadion verfolgt hatte. «Es war ein sehr interessantes, sehr intensives Spiel», sagte Löw. «Real Madrid gehört natürlich zu den Favoriten in der Champions League, aber AS Rom hat auch einen sehr guten Eindruck gemacht.»

An Rüdiger schätzt Löw dessen Vielseitigkeit. «Zuallererst ist er natürlich schon gelernter Innenverteidiger, der normalerweise im Zentrum spielt. Aber er kann auch auf rechts spielen», sagte er über den siebenmaligen Nationalspieler, der im Sommer vom VfB Stuttgart nach Rom gewechselt war. «Ein Spieler, der beide Positionen spielen kann, ist ja auch wertvoll für eine Mannschaft und einen Trainer.»