Khedira: In aktueller Verfassung keine EM-Chance

Berlin  (dpa) - 03.01.2016, 07:45 Uhr
Khedira: In aktueller Verfassung keine EM-Chance
Sami Khedira (L) hat sich zur aktuellen Verfassung der Nationalmannschaft geäußert. Foto: Andreas Gebert

Berlin (dpa) - Fußball-Weltmeister Sami Khedira sieht die deutsche Nationalmannschaft in der zuletzt gezeigten Form nicht als einen Titelfavoriten für die Europameisterschaft in Frankreich.

Zwar traut der Mittelfeldspieler von Juventus Turin dem Team von Bundestrainer Joachim Löw zu, wie die Spanier nach dem WM- auch den EM-Titel zu holen. «Aber wenn wir ehrlich sind, hätten wir in unserer aktuellen Verfassung keine Chance. Dafür waren die Leistungen in den vergangenen Monaten nicht gut genug», sagte er im Interview der «Welt am Sonntag».

«Ich denke, das ist jedem von uns bewusst», fügte er hinzu. «Jeder weiß, dass wir alle noch eine Schippe drauflegen müssen, wenn wir bei der EM um den Titel mitspielen wollen.» Die Mannschaft müsse «auf und neben dem Platz wieder eine geschlossene Einheit sein. Wenn uns das gelingt, wovon ich total überzeugt bin, sind wir nur schwer zu schlagen. Dann sind wir im Rennen um den Titel definitiv dabei.»

Über Bayern Münchens künftigen Trainer Carlo Ancelotti sagte Khedira nur Positives. «Er ist ein ausgezeichneter Fachmann, taktisch unheimlich bewandert», meinte der 28-Jährige. «Was mich an ihm am meisten fasziniert, ist seine menschliche Art. Ich finde es bemerkenswert, wie gut er mit Menschen umgeht.»

Unter Ancelotti hatte er mit Real Madrid 2014 die Champions League gewonnen. Der Italiener übernimmt zur kommenden Saison als Nachfolger von Pep Guardiola das Traineramt beim deutschen Rekordmeister. Die Münchener sind Gegner von Juventus im Achtelfinale der Champions League.

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen