BVB-Sportdirektor Zorc: «Keine romantischen Abende»

Dortmund (dpa) - 18.03.2016, 16:19 Uhr
BVB-Sportdirektor Zorc: «Keine romantischen Abende»
Michael Zorc sieht die große sportliche Herausforderung. Foto: Bernd Thissen

Schon kurz nach der Rückkehr vom 2:1 bei Tottenham Hotspur musste Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc viele Fragen zum Viertelfinal-Gegner FC Liverpool beantworten. Dabei ging es in erster Linie um das Thema Jürgen Klopp.

Wie kommentieren Sie das Los FC Liverpool?

Zorc: Für euch ist das ja quasi ein Traumlos. Die deutsche und englische Medienlandschaft hat darauf schon lange spekuliert. Die Fans auch. Aber rein sportlich gesehen ist es nach Porto und Tottenham die nächste große Herausforderung. Ich glaube, dass das top attraktive Spiele werden.

Aber das Wiedersehen mit Jürgen Klopp ist doch sicher für den ganzen Verein etwas Besonderes?

Zorc: Ja, natürlich. Aber es geht in erster Linie um die sportliche Herausforderung. Dass Jürgen an der Linie steht, ist aber schon eine Besonderheit.

Wurde im Flugzeug eine Durchsage zur Auslosung gemacht?

Zorc: Nein. Wir haben unerlaubterweise die Handys angemacht.

Können Sie sich vorstellen, wie es sein wird, wenn Jürgen Klopp als Gegner ins Dortmunder Stadion kommt?

Zorc: Das wird sicherlich ein besonderer Moment sein. Aber wir wollen keine romantischen Abende veranstalten, sondern uns sportlich durchsetzen. Darum geht es.

Bei vielen Experten wird der BVB als Titelfavorit gehandelt.

Zorc: Das ist ja sehr schön. Aber aus der Vergangenheit weiß man, dass die Experten nicht immer Recht behalten. Wir gehen natürlich selbstbewusst in das Spiel. Aber das ist sportlich mal wieder ein absoluter Hammer. Das muss man so sehen.

Borussia Dortmund
BVB Borussia Dortmund Fanartikel

BVB Borussia Dortmund Tickets