Nach langer Unterbrechung: Lissabon schlägt Maribor 3:1

Lissabon (dpa) - 25.11.2014, 23:27 Uhr
Nach langer Unterbrechung: Lissabon schlägt Maribor 3:1

In einer kuriosen Partie hat Sporting Lissabon einen wichtigen Schritt zur Achtelfinal-Qualifikation in der Champions League geschafft und den FC Schalke 04 unter Druck gesetzt.

Die zweite Halbzeit beim 3:1-Sieg der Portugiesen gegen NK Maribor wurde mit rund 45 Minuten Verzögerung angepfiffen. Die Partie war beim Stand von 2:1 wegen eines Ausfalls des Flutlichts in der Pause unterbrochen worden, teilte die Europäische Fußball-Union UEFA auf ihrer Internetseite mit. Erst nach einer langen Wartezeit war das Problem gelöst, so dass Schiedsrichter Craig Thomson die Mannschaften wieder aufs Feld schickte. Mit sieben Punkten schob sich Lissabon vor dem letzten Gruppenspiel an Schalke (5) vorbei, das mit 0:5 gegen das für die K.o.-Runde qualifizierte FC Chelsea (11) verlor.

UEFA-Liveticker