Bayerns «King» verblüfft die Bosse

München (dpa) - 13.03.2016, 10:41 Uhr
Bayerns «King» verblüfft die Bosse
Kingsley Coman vom FC Bayern ist einer der schnellsten Spieler der Bundesliga. Foto: Tobias Hase

Groß reden über seine Galaleistung gegen Bremen und das anstehende Wiedersehen mit seinem Ex-Club Juventus Turin mochte Kingsley Coman nicht.

«Wir haben ein großartiges Spiel gemacht. Auch mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein», sagte der 19 Jahre alte Franzose, der abseits des Fußballplatzes eher schüchtern auftritt.

Auf dem Rasen geht dagegen bei ihm die Post ab. Beim 5:0 verzückte der pfeilschnelle Flügelstürmer nicht nur die 75 000 Zuschauer. Drei Tore bereitete Coman vor, nur ein eigener Treffer blieb ihm als Krönung verwehrt. Auch die Bayern-Chefs waren hellauf begeistert. Karl-Heinz Rummenigge pries das noch ausgeliehene Talent von Juventus als «große Überraschung» der Saison. «Das ist ein Transfer, der uns gelungen ist. Das ist ein Bursche, der uns viel Freude bereitet.»

Coman narrte Gegenspieler Santiago Garcia. «Er macht es wahnsinnig gut. Er hat seine Qualität mit drei Assists gezeigt», lobte Trainer Pep Guardiola. Beim Champions-League-Kracher gegen Juventus wird der Jungstar den rechten Flügel wieder für Arjen Robben räumen müssen. Aber die Zukunft gehört dem Teenager. «Kingsley hat hier einen großen Schritt nach vorne gemacht. Er macht einen sehr guten Job», lobte Kapitän Philipp Lahm. Besonders dankbar war Coman der zweifache Torschütze Thiago: «Es waren zwei gute Vorlagen von Kingsley.»

Bundesliga-Spielplan

Torschützenliste

Topdaten zum Spiel Bayern - Werder

Daten und Fakten zu Coman

Bayern München
FC Bayern München Fanartikel

FC Bayern Tickets im Preisvergleich