Die Mittwoch-Spiel des 24. Spieltags im Telegramm

Düsseldorf (dpa) - 01.03.2016, 16:03 Uhr
Die Mittwoch-Spiel des 24. Spieltags im Telegramm
Das Hinspiel in Stuttgart gewann Mönchengladbach mit 1:3. Foto: Daniel Maurer

Die «englische Woche» in der Fußball-Bundesliga geht weiter. Die Deutsche Presse-Agentur hat die Partien am Mittwoch zusammengefasst.

FC Bayern München - FSV Mainz 05 (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Bayern gewann in dieser Saison alle Heimspiele. Mainz ist auch gut in Form, siegte in vier der vergangenen fünf Liga-Partien.

PERSONAL: Wann darf Götze zum Comeback ran? Nach Gelb-Sperre ist Rafinha zurück. Guardiola wird sich überlegen, wer vor dem Gipfel gegen Dortmund eine Pause braucht. Mainz kann wieder auf Latza bauen.

STATISTIK: 23 Tore nach 23 Spieltagen wie jetzt bei Lewandowski lautete zuletzt bei Gerd Müller 1973/74 die Bilanz.

BESONDERES: Nach seiner Entlassung aus der Haft könnte Uli Hoeneß wieder im Stadion mitjubeln. Der langjährige Präsident war wegen Steuerhinterziehung 21 Monate im Gefängnis.

FC Schalke 04 - Hamburger SV  (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Im Kampf um einen Europacuplatz steht Schalke unter Druck. Die Hanseaten wollen auswärts punkten und sich weiter von der Abstiegszone entfernen.

PERSONAL: Bei Schalke fällt Choupo-Moting weiter aus, Meyer könnte wieder in die Startelf rücken. Beim HSV muss Hunt passen. Ihn dürfte der Ex-Schalker Holtby ersetzen.

STATISTIK: Schalke ist seit fünf Pflichtspielen ohne Sieg. Der HSV ist seit vier Ligaspielen unbesiegt, holte in den zurückliegenden neun Spielen aber nur einen Sieg.

BESONDERES: Schalkes Torjäger Huntelaar trifft besonders gerne gegen den HSV: In neun Partien gelangen ihm zehn Treffer - soviel wie gegen keinen anderen Bundesligaclub.

Bayer Leverkusen - Werder Bremen (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Im Kampf um einen Champions-League-Platz musste Bayer zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen. Die Bremer sind seit fünf Spielen ohne Sieg.

PERSONAL: Die Personalsituation von Bayer ist angespannt. Sieben Profis sind verletzt. Neu hinzugekommen ist Tah. Das Comeback von Bender ist weiter vertagt. Bei Bremen könnte Kapitän Fritz zurückkehren.

STATISTIK: Acht Niederlagen bedeuten für Bayer schon jetzt mehr als in der gesamten vergangenen Saison (7). Bremen gewann 24 Spiele in Leverkusen, Bayer 29 gegen Werder.

BESONDERES: Bayer-Trainer Schmidt muss das zweite Spiel seiner Sperre absitzen und darf sein Team nicht coachen. Bremen hat vor drei Wochen im Pokal 3:1 in Leverkusen gewonnen.

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Nach acht Spielen ohne Niederlage unterlagen die Stuttgarter am Wochenende Hannover 96. Gladbach mit der drittbesten Offensive der Liga kämpft um ein Europa-Ticket.

PERSONAL: Gladbach weiterhin ohne vier Verletzte, dafür kehrt der zuletzt gesperrte Stindl zurück. Der VfB kann nach Gelbsperre wieder mit Didavi planen.

STATISTIK: Borussia hat die vergangenen fünf Spiele gegen Stuttgart nicht verloren, wartet aber seit mehr als zehn Jahren auf einen Heimsieg gegen die Schwaben.

BESONDERES: Die seit vier Monaten auswärts sieglosen Gladbacher profitieren von ihrer Heimstärke. Unter Trainer Schubert wurden acht Spiele von zehn Partien im Borussia-Park gewonnen.

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Mit dem ersten Sieg des Jahres in Köln hat Hertha Platz drei untermauert. Die Eintracht steht nur noch zwei Zähler über der Abstiegszone.

PERSONAL: Besonders bitter für Frankfurt: Top-Torjäger Meier fällt wegen einer Knieverletzung aus. Bei Hertha kehrt Spielmacher Darida nach Gelb-Sperre zurück. Baumjohann muss passen.

STATISTIK: Frankfurt wartet seit fünf Spielen auf einen Liga-Sieg, ist aber seit vier Partien gegen Hertha unbesiegt. In 55 Duellen gab es 25 Hertha-Siege und 15 Eintracht-Erfolge.

BESONDERES: Ben-Hatira kehrt nach seinem Abgang im Winter nach Berlin zurück. Auch für Eintracht-Verteidiger Regäsel ist es eine Reise in die jüngere Vergangenheit.

1899 Hoffenheim - FC Augsburg (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Mit einem Sieg könnte Hoffenheim die Augsburger wieder in die Abstiegszone ziehen. Noch liegt der Tabellenvorletzte allerdings sieben Punkte hinter dem Rivalen.

PERSONAL: Bei den Gastgebern fehlt der gesperrte Nationalspieler Rudy, fraglich ist zudem der Einsatz des angeschlagenen Strobl. Augsburg muss auf Moravek wegen einer Muskelverletzung verzichten.

STATISTIK: Im Hinspiel landete Hoffenheim mit dem 3:1 den ersten und bislang höchsten Saisonsieg.

BESONDERES: Hoffenheims Chefcoach Nagelsmann kommt aus Landsberg/Lech, spielte einst in der 2. Mannschaft des FCA und startete in der dortigen Jugend seine Trainerkarriere.

SV Darmstadt 98 - Borussia Dortmund (Mittwoch, 20.00 Uhr)

SITUATION: Mittwoch Darmstadt, Samstag Bayern: Kontrastreicher könnte diese Woche für die Dortmunder kaum sein.

PERSONAL: Beide können nahezu in Bestbesetzung spielen. Beim BVB kehrt Weltmeister Hummels nach Problemen am Hüftbeuger zurück. Bei den «Lilien» fällt Sailer mit Grippe aus.

STATISTIK: Im Hinspiel spielte der Aufsteiger sensationell 2:2 in Dortmund. Davor war der BVB zuletzt 1982 zu Gast am Böllenfalltor.

BESONDERES: Dortmunds Trainer Tuchel liebt dieses uralte Stadion. «Das ist so, wie es mal begonnen hat. Das ist Fußball pur und eine besondere Atmosphäre.»

Deutsche Nationalmannschaft DFB Nationalmannschaft Fanartikel

Nationalmannschaft Tickets bei Viagogo bestellen