Elf Zahlen zum 23. Spieltag

28.02.2016, 12:25 Uhr
Elf Zahlen zum 23. Spieltag
Werder Bremen kann im eigenen Stadion nicht mehr gewinnen. Foto: Carmen Jaspersen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf auffällige Zahlen vom 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengefasst.

1 - Hannover 96 feierte den ersten Sieg nach zuvor acht Pleiten in Serie; für Trainer Thomas Schaaf war das 2:1 der erste Erfolg nach zuvor fünf Schlappen. Der VfB Stuttgart kassierte indes unter Coach Jürgen Kramny die erste Heimniederlage.

2 - Einen Doppelpack hat Hannovers Kapitän Christian Schulz zuvor nur einmal geschafft: 2007 gegen den MSV Duisburg.

4 - Erstmals in der Bundesliga-Geschichte waren vier Spiele am Sonntag angesetzt.

5 - So viele Tore hat Stuttgarts Stürmer Timo Werner in bislang 22 Saisoneinsätzen erzielt und damit einen persönlichen Rekord aufgestellt.

6 - Durch sein sechstes Saisontor ist der Darmstädter Aytac Sulu treffsicherster Verteidiger in den fünf europäischen Topligen.

9 - So viele Heimspiele in Serie hat Werder Bremen nicht mehr gewonnen. Das ist Negativrekord für die Hanseaten.

17 - Der FC Ingolstadt erzielte erst sein 17. Saisontor - so wenig wie kein anderer Bundesligist. Trotzdem sicherte sich der Aufsteiger damit schon den 30. Punkt.

41 - Für den VfL Wolfsburg endete nach 41 Heimspielen mit mindestens einem Tor eine stolze Serie. Bayern-Keeper Neuer war unüberwindbar.

116 - Genau 116 Jahre nach der Vereinsgründung am 27. Februar 1900 beschenkte sich der FC Bayern München mit einem 2:0 in Wolfsburg.

599 - So viele Minuten benötigte Herthas Stürmer Vedad Ibisevic nach langer Flaute für sein siebtes Saisontor, mit dem er beim 1:0 in Köln das Spiel entschied.

1300 - Der Siegtreffer von Schulz beim Spiel in Stuttgart war zugleich das 1300. Tor von Hannover in der Bundesliga.